Polizei Eschwege

POL-ESW: Verkehrsunfall mit Schwerverletzten

Eschwege (ots) - Drei Schwerverletzte sind die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich gestern Abend im Kreuzungsbereich Humboldtstraße/ Luisenstraße in Eschwege ereignete. Um 20.06 Uhr fuhr eine 21-jährige Pkw-Fahrerin aus Philippsthal die Straße "Neustadt" und bog im Kreuzungsbereich nach rechts in die Humboldtstraße ein. Dabei kam sie mit ihrem Auto zu weit nach links auf die dortige Linksabbiegespur. Diesen Fahrstreifen (Linksabbiegespur) benutzte wiederum ein 46-jähriger Eschweger für das Überfahren des Kreuzungsbereichs im Geradeausverkehr. Die Folge war zwangsläufig ein Zusammenstoß beider Autos, wobei sich der Pkw der 21-jährigen um 180 Grad drehte, während der Pkw des 46-jährigen gegen eine Hauswand prallte und dort ein Schaufenster beschädigte. Die beiden Fahrzeugführer sowie eine 19-jährige Eschwegerin, die im Pkw der 21-jährigen mitgefahren war, wurde schwer verletzt in das Eschweger Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird mit ca. 14.000 EUR angegeben. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden; die Feuerwehr war ebenfalls im Einsatz.

Pressestelle PD Werrta-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: