Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 25.02.14

Eschwege (ots) - Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Um 20.08 Uhr ereignete sich gestern Abend ein Zusammenstoß mit einem Pferd, das zwischen Kella und Meinhard auf die K 48 lief. Kurz hinter "Braunrod" trat das Pferd plötzlich auf die Straße und lief seitlich gegen das Auto eines 25-jährigen aus Kella. Das Pferd blieb unverletzt, am Pkw war der Außenspiegel defekt sowie die Fahrertür verkratzt (ca. 150 EUR Schaden).

Mit einem Reh kollidierte gestern Abend, um 18.10 Uhr, ein 60-jähriger Pkw-Fahrer aus Treffurt, der von Oberdünzebach in Richtung Weißenborn unterwegs war. Das Reh verendete an der Unfallstelle; Sachschaden: 250 EUR.

Diebstahl von Portmonee

Das Portmonee einer 57-jährigen aus Wanfried wurde am vergangenen Freitag (21.02.14), gegen 17.00 Uhr, im Aldimarkt in der Werraaue in Wanfried entwendet, wie heute angezeigt wurde. Die Geschädigte hatte ihre Handtasche samt Geldbörse im Einkaufswagen deponiert. Der Schaden wird mit 200 EUR angegeben (davon 25 EUR Bargeld).

Polizei Sontra

Verkehrsunfall

Um 00.05 Uhr kollidierten auf der B 400 zwischen Wichmannshausen und Ulfen zwei Fahrzeuge mit den Außenspiegeln aneinander, da sie zu weit über die Fahrbahnmitte fuhren. Dabei handelt es sich um einen Pkw Kombi Crafter, der von einem 61-jährigen aus Brandenburg an der Havel gefahren wurde. Bei dem anderen Fahrzeug handelt es sich um einen weißen Klein-Lkw Iveco, den ein 31-jähriger aus Leimnitz steuerte. Schaden: 800 EUR.

Dieseldiebstahl

Auf der Baustelle der Tank- und Rastanlage Herleshausen (Werratal-Süd) ereigneten sich über das vergangene Wochenende mehrere Dieseldiebstähle. Betroffen sind die Baufahrzeuge zweier Firmen. In dem einen Fall wurden vier Fahrzeuge durch die Täter angegangen, wobei aus drei Fahrzeugen ca. 650 Liter Kraftstoff abgezapft wurden. An einer Walze drehten der/ die Täter den Griff ab und beschädigten diesen. Ca. 1100 Liter Diesel waren es zum Nachteil einer anderen Firma, bei denen sechs Baufahrzeuge angegangen und teilweise beschädigt wurden. Insgesamt ist ein Schaden von ca. 5500 EUR entstanden.

Polizei Hessisch Lichtenau

Verkehrsunfall

Mit einem Reh kollidierte heute Morgen, um 06.25 Uhr, ein 23-jähriger Pkw-Fahrer aus Waldkappel, der von Rommerode in Richtung Velmeden unterwegs war. Das Reh verendete an der Unfallstelle; der Sachschaden am Pkw wird mit ca. 200 EUR angegeben.

Diebstahl von Kupferkabel

Kupferkabel im Wert von ca. 5000 EUR stahlen unbekannte Täter am vergangenen Wochenende vom Gelände der ehemaligen Zeche Hirschberg in Großalmerode-Rommerode. Insgesamt soll es sich um ca. 50 bis 60 Meter Kabel (NSSHOEUJ 3x120/70) handeln, dass für die Stromversorgung der Tunnelbaustelle BAB 44 bestimmt war. Der Sachschaden wird mit 500 EUR angegeben.

Polizei Witzenhausen

Diebstahl, Sachbeschädigung

In Witzenhausen-Kleinalmerode hebelten unbekannte Täter einen mit einem Vorhängeschloss gesicherten Holzschuppe auf. Zunächst drangen der/ die Täter auf das Grundstück in der Naumburger Straße ein. Nach Aufbrechen des Schuppens wurde dieser durchsucht, offensichtlich aber nichts entwendet. Die Tatzeit dürfte in der Nacht vom 23./24.02.14 liegen. Sachschaden: 25 EUR.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: