Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressemitteilung vom 20.02.2014

Eschwege (ots) - Polizei Eschwege

Verkehrsunfall

Eine 44-jährige Autofahrerin aus Hann. Münden fuhr gestern gegen 13.20h auf dem Zubringer der B 27 zur Werrabrücke in Bad Sooden-Allendorf. Als sie anschließend nach links abbiegen wollte, übersah sie einen von links kommenden, vorfahrtsberechtigten Pkw. Dieser wurde durch einen 32-jährigen Mann aus Bad Sooden-Allendorf gefahren. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Sachschaden: 3500.- Euro.

Polizei Hessisch Lichtenau

Sachbeschädigung

Erst gestern wurde eine Sachbeschädigung angezeigt, die sich bereits am Donnerstag letzter Woche zwischen 13.30h und 23.00h ereignet hat. Dabei wurde ein weißer Golf Cabrio im Bereich des vorderen rechten Kotflügels zerkratzt. Der Pkw stand während des Tatzeitraums auf einem öffentlichen Parkplatz in der Wilhelm-Leuschner-Straße. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 1200.- Euro geschätzt. Hinweise an die Polizei Hessisch Lichtenau unter 05602/9393-0.

Polizei Witzenhausen

Verkehrsunfall

Unachtsamkeit beim Rückwärtsfahren war die Ursache eines Unfalls, der sich gestern um 12.15h in der Gartenstraße ereignet hat. Ein 62-jähriger Autofahrer aus Witzenhausen fuhr beim Einparken rückwärts gegen ein bereits ordnungsgemäß geparktes Fahrzeug. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 600.- Euro.

Pressestelle PD Werra-Meißner, PHK Lingner

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de
Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: