Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 19.02.14

Eschwege (ots) - Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Eine Unfallflucht ereignete sich gestern Morgen in der Rosengasse in Eschwege. Zwischen 08.40 Uhr 09.15 Uhr wurde der Außenspiegel eines Pkw Mazda abgefahren, wodurch ein Sachschaden von ca. 200 EUR entstand. Der flüchtige Unfallverursacher befuhr die Rosengasse von der Neustadt kommend in Richtung "Am Stadtgraben". Hinweise: 05651/9250.

Um 15.25 Uhr befuhr gestern Nachmittag eine 51-jährige Pkw-Fahrerin aus Eschwege die Straße "Unter dem Berge" in Eschwege. Kurz nach der Brückenstraße musste sie verkehrsbedingt abbremsen, worauf ein nachfolgender 23-jährige aus Eschwege mit seinem Kraftroller auffuhr. Beim anschließenden Personalienaustausch wurde festgestellt, dass der 23-jährige nach Alkohol roch, worauf die angeforderte Polizei einen Test durchführte. Dieser ergab einen Wert von ca. 1,7 Promille. Zudem stellte sich heraus, dass der 23-jährige keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Bei dem Unfall entstand geringer Sachschaden am Pkw.

Um 04.40 Uhr kollidierte vergangene Nacht ein 44-jähriger Pkw-Fahrer aus Eschwege mit einem Dachs, als er auf der B 7 von Waldkappel in Richtung Hasselbach unterwegs war. Der Dachs verendete an der Unfallstelle; Sachschaden: ca. 1000 EUR.

Fahren unter Einfluss illegaler Drogen

Um 22.30 Uhr wurde gestern Abend eine 27-jährige aus Eschwege kontrolliert, die mit ihrem Pkw im Stadtgebiet unterwegs war. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass sie unter dem Einfluss von Amphetaminen unterwegs war, worauf eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Körperverletzung

Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Eschweger Polizei gegen einen 27-jährigen aus Weißenborn, der am gestrigen Nachmittag gegenüber seiner 23-jährigen Frau und dem gemeinsamen einjährigen Kind im Bereich des Eschweger Schlossplatzes gewalttätig wurde, indem er nach ihr schlug und trat. Bei Eintreffen der Polizei war der Mann bereits fort, konnte aber in der Reichensächser Straße vorläufig festgenommen werden. Dem 27-jährigen wurde ein Kontakt- und Annäherungsverbot gegenüber seiner Frau ausgesprochen.

Polizei Sontra

Wildunfall

Mit einem Waschbär kollidierte gestern Abend, um 23.30 Uhr, ein 42-jähriger Pkw-Fahrer aus Eschwege, der die Straße "Neuer Weg" in Ringgau-Röhrda in Richtung Langenhain befuhr. Das Tier lief anschließend davon; Sachschaden: ca. 500 EUR.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: