Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 17.02.14

Eschwege (ots) - Polizei Eschwege

Verkehrsunfall

Um 13.47 Uhr befuhr gestern Nachmittag eine 21-jährige Pkw-Fahrerin aus Bad Sooden-Allendorf die Wahlhauser Straße und folgte der abknickenden Vorfahrtsstraße in Richtung Werrabrücke. Beim Abbiegen geriet sie mit dem Auto ins Schleudern und prallte auf der Verkehrsinsel gegen den Schilderpfosten. Sachschaden: ca. 1000 EUR.

Diebstahl

Von einem Opel Astra wurden auf dem Firmengelände eines Autohauses in der Thüringer Straße in Eschwege alle vier Reifen abmontiert und entwendet. Den Pkw setzten der/ die Täter anschließend auf Ziegelsteine ab. Die Tat ereignete sich zwischen dem 15.02.14, 14.00 Uhr und dem 16.02.14, 09.15 Uhr. Schaden: 650 EUR.

Um 04.45 Uhr entwendete ein noch unbekannter Täter am 16.02.14 einen Kunststoffsessel aus dem Eingangsbereich des Mc Donald-Schnellrestaurants in Eschwege. Die Tat samt Täter wurde von der Überwachungskamera festgehalten. Der Schaden wird mit 250 EUR angegeben. Hinweise: 05651/9250.

Wie nachträglich bekannt wurde, ereignete sich bereits am vergangenen Donnerstag, 13.02.14, ein Trickdiebstahl im Edeka-Markt in Wehretal-Reichensachsen. Zwischen 11.00 Uhr und 11.30 Uhr wurde einer 83-jährigen aus der Gemeinde Wehretal das Portmonee aus der Einkaufstasche entwendet. An einer Bushaltestelle in der Landstraße in Reichensachsen konnte dann der Ausweis der 83-jährigen aufgefunden werden. Der Schaden wird mit 110 EUR angegeben.

Sachbeschädigung

Wegen Sachbeschädigung durch Feuer ermittelt die Polizei gegen zwei Jugendliche (15 und 17 Jahre alt) aus Waldkappel, die am Sonntagmorgen, um 07.00 Uhr, am Eschweger Stadtbahnhof im dortigen Fahrradunterstand ein Feuer entfachten. Hierzu entwendeten sie Zeitungen von der nahegelegenen Bäckerei, die sie in Brand setzten. Die alarmierten Polizeibeamten löschten das Feuer mittels Feuerlöschspray. Es entstand geringer Sachschaden.

Im Eschweger Parkhaus in der Hospitalstraße wurde zwischen dem 14.02.14, 10.45 Uhr und dem 15.02.14, 09.45 Uhr, die Beifahrerscheibe eines weißen Pkw Seat eingeschlagen. Sachschaden: 150 EUR.

Polizei Hessisch Lichtenau

Verkehrsunfälle

Um 06.40 Uhr geriet heute Morgen ein 19-jähriger Pkw-Fahrer aus Helsa auf der K 43 zwischen Laudenbach und Velmeden von der Fahrbahn ab. Verantwortlich hierfür war Blitzeis auf einem kurzen Streckenabschnitt. Der Pkw kam nach links von der Straße ab und stieß noch gegen ein Verkehrszeichen. Schaden: ca. 1000 EUR.

Ein weiterer Unfall bedingt durch Straßenglätte ereignete sich heute Morgen, um 06.41 Uhr, in der Straße "Am Lohwasser" in Hessisch Lichtenau. In Höhe des DRK-Gebäudes geriet der Pkw eines 18-jährigen aus Hessisch Lichtenau ins Schleudern. Anschließend rutschte der Pkw gegen die hinterer Fahrerseite des entgegenkommenden Pkws, der von einer 40-jährigen aus Hessisch Lichtenau gefahren wurde. Sachschaden: 4500 EUR.

Diebstahl, Sachbeschädigung

In der Nacht vom 15./16.02.14 gelangten unbekannte Täter auf das Gelände einer Firma in der Straße "Bunte Mühle" in Großalmerode und begaben sich zum dortigen Sozialgebäude. Dort wurde ein Fenster aufgehebelt und anschließend die zwei Getränkeautomaten aufgebrochen. Aus diesen wurde das Münzgeld entwendet. Der gesamte Schaden wird mit 670 EUR angegeben.

Unbekannte überstiegen in der Ottilienstraße in Hessisch Lichtenau den knapp drei Meter hohen Metallzaun des Leergutlagers des Rewe-Marktes. Ob und wie viel Leergut entwendet wurde, konnte heute Morgen noch nicht gesagt werden. Ein Eindringen in den Markt fand nicht statt. Als Tatzeit liegt zwischen dem 15.02.4, 22.00 Uhr und heute Morgen. Hinweise: 05602/93930.

Polizei Witzenhausen

Verkehrsunfall

Eine 32-jährige Eschwegerin befuhr gestern Abend, um 23.00 Uhr, die B 80 von Hedemünden kommend. In den Kreisverkehr in Witzenhausen fuhr die 32-jährige - nach eigenen Angaben - ungebremst und geradeaus ein. Der Pkw hob kurzzeitig ab, überfuhr die Bepflanzung der Mittelinsel und kam nach ca. 60 Metern auf der rechten Fahrspur der B 80 (Unter den Weinbergen) nicht mehr fahrbereit zum Stehen. Sachschaden: ca. 1700 EUR.

Um 16.00 Uhr befuhr gestern Nachmittag ein 20-jähriger Pkw-Fahrer aus Witzenhausen die Berliner Straße in Witzenhausen-Roßbach. In Höhe Haus-Nr. 24 musste er aufgrund am Straßenrand geparkter Autos auf die Gegenfahrbahn ausweichen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem 7-jährigen Jungen, der vor einem der geparkten Autos auf die Straße lief. Der 20-jährige konnte nicht mehr reagieren und erfasste mit dem Auto das Kind, das zunächst auf die Motorhaube prallte und dann auf die Straße stürzte. Beide gaben an, den jeweils anderen nicht gestehen zu haben. Das Kind wurde leicht im Schulterbereich verletzt und zur genaueren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Sachschaden: 750 EUR.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de
Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: