Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 05.02.14

Eschwege (ots) - Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Um 13.00 Uhr befuhr gestern Mittag ein 71-jähriger Pkw-Fahrer aus Waldkappel die B 27 von Eltmannshausen kommend in Richtung Hoheneiche. In Höhe von Oetmannshausen fuhr er bei "rot" in Einmündungsbereich zur B 7 ein, wodurch es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 41-jährigen aus der Gemeinde Meinhard kam, der bei "grün" nach links in Richtung Eltmannshausen abbiegen wollte. Der 71-jährige wurde bei dem Zusammenstoß verletzt; dein Pkw musste abgeschleppt werden. Sachschaden: ca. 7000 EUR.

Eine 64-jährige Pkw-Fahrerin aus Bad Sooden-Allendorf befuhr, um 13.44 Uhr, die Elsa-Brandström-Straße in Eschwege in Richtung der Goldbachstraße. Im Kreuzungsbereich zur Heinrich-Bierwirth-Straße wendete sie ihr Auto und beschädigte dabei einen geparkten Pkw Peugeot. Schaden: 1300 EUR. Die 64-jährige entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle, konnte aber dank Zeugenhinweise schnell ermittelt werden.

Um 15.15 Uhr befuhr ein 28-jähriger Pkw-Fahrer aus Witzenhausen die B 27 von der B 249 kommend in Richtung Bad Sooden-Allendorf (Weidenhäuser Kreuz). Auf dem Beschleunigungsstreifen musste ein vorausfahrender 49-jähriger Eschweger mit seinem Pkw verkehrsbedingt abbremsen, was der 28-jährige zu spät bemerkte und auffuhr. Sachschaden: ca. 2000 EUR.

Mit einem Reh kollidierte, um 17.34 Uhr, eine 43-jährige Pkw-Fahrerin aus Eschwege, die von Wanfried in Richtung Aue unterwegs war. Das Tier verendete an der Unfallstelle; Sachschaden: ca. 1500 EUR.

In der Bahnhofstraße in Eschwege ereignete sich gestern Abend, um 18.45 Uhr, ein Auffahrunfall, nachdem ein 62-jähriger aus Eschwege an der Ampel im Kreuzungsbereich zum Schloßplatz anhalten musste. Der nachfolgende 55-jährige Pkw-Fahrer aus Eschwege hielt rechtzeitig an, was dem dann folgenden 25-jährigen Eschweger nicht mehr gelang und auffuhr. Dadurch schob er den Pkw des 55-jährigen noch auf den Pkw des 62-jährigen. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 2000 EUR.

Sachbeschädigung

Nachträglich angezeigt wurde gestern noch eine Sachbeschädigung an einem Pkw Suzuki, der in der Klausbergstraße in Bad Sooden-Allendorf geparkt war. Unbekannte zerkratzten das Auto an mehreren Stellen, so allein auf der Motorhaube an vier Stellen, wodurch ein Sachschaden von ca. 1500 EUR entstand. Als Tatzeit wird der 01.02.14 zwischen 18.00 Uhr und 20.00 Uhr angegeben. Hinweise: 05652/92146.

Polizei Hessisch Lichtenau

Verkehrsunfall

Um 19.40 Uhr befuhr gestern Abend ein 20-jähriger Pkw-Fahrer aus Großalmerode die L 3299 von Walburg in Richtung Hessisch Lichtenau, als plötzlich ein bereits verendeter Keiler mittig auf der Fahrbahn lag. Trotz Gefahrenbremsung konnte der 20-jährige den Zusammenstoß nicht mehr verhindern und fuhr frontal über den Keiler. Der Pkw hob dadurch sogar komplett von der Fahrbahn ab. An dem Pkw entstand ein Schaden von ca. 4000 EUR. Der Keiler muss bereits vorher durch einen Verkehrsunfall, der nicht angezeigt wurde, getötet worden sein. Aus diesem Grunde wurde ein Verfahren gegen Unbekannt wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet. In diesem Zusammenhang war kurz vor der Ortslage von Walburg ein dunkler Pkw, eventuell ein VW Golf Typ 3 oder 4, aufgefallen, der dort mit eingeschaltetem Warnblinklicht stand. Außerhalb des Autos sollen sich zwei Personen aufgehalten haben. Um weitere Hinweise bittet die Polizei in Hessisch Lichtenau unter 05602/93930.

Brand

Zu einem Schornsteinbrand in der Schwedenkreuzstraße in Hessisch Lichtenau-Quentel rückte gestern Nachmittag die Feuerwehr aus Hessisch Lichtenau, Fürstenhagen und Quentel aus. Die Feuerwehr ließ den "Brand" kontrolliert abbrennen, es entstand kein Gebäudeschaden.

Polizei Witzenhausen

Beleidigung, Körperverletzung

Im Verlauf des gestrigen Tages kam es zu verbalen Auseinadersetzungen zwischen einer 25-jährigen und deren 33-jährigen Freund in einer gemeinsamen Wohnung in Witzenhausen. Dabei wurde die 25-jährige nach ihren Angaben mehrfach geschlagen. Weiterhin wurde sie beleidigt und auch bedroht, worauf am gestrigen Abend die Polizei alarmiert wurde. Der 33-jährige, der deutlich alkoholisiert war, verbrachte daraufhin die Nacht im polizeilichen Gewahrsam.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: