Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 31.01.14

Eschwege (ots) - Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Mit einem Fuchs kollidierte gestern Morgen, um 07.25 Uhr, eine 32-jährige Pkw-Fahrerin aus der Gemeinde Ringgau, die von Reichensachsen in Richtung Eschwege unterwegs war. Der Fuchs verendete an der Unfallstelle; Sachschaden: 150 EUR.

Um 00.35 Uhr kollidierte vergangene Nacht eine 35-jährige Pkw-Fahrerin aus Eschwege mit einem Reh. Der Unfall ereignete sich auf der B 250 in der Gemarkung von Wanfried. Das Tier verendete an der Unfallstelle; Sachschaden. 100 EUR.

Beleidigung, Körperverletzung pp.

Um 18.30 Uhr stellten gestern Abend Passanten im Bereich des Südrings in Eschwege fest, dass ein Bewohner in der Öffentlichkeit verfassungswidrige Parolen rief und den Hitlergruß zeigte. Darauf angesprochen wurde der Täter zunächst beleidigend. Anschließend warf der 35-jährige Mann mit einem Blumentopf aus dem 3. Stock des Mehrfamilienhauses, wodurch ein 20-jähriger Passant leicht verletzt wurde. Den alarmierten Polizeibeamten gegenüber verhielt sich der 35-jährige äußerst aggressiv. Aufgrund der starken Alkoholisierung wurde er in Gewahrsam genommen.

Polizei Sontra

Wildunfall

Auf der B 400 in der Gemarkung von Herleshausen-Breitzbach kollidierte vergangene Nacht, um 01.15 Uhr, ein 30-jähriger Fahrer eines Sattelzuges mit einer Rotte Wildschweine, die die Bundesstraße überquerten. Trotz einer Vollbremsung konnte der Zusammenstoß mit mehreren der Tiere nicht verhindert werden. Am Unfallort blieben zwei verendete Wildschweine zurück. An der Sattelzugmaschine entstand ein Schaden von ca. 1500 EUR.

Polizei Hessisch Lichtenau

Verkehrsunfälle

Mit einem Fuchs kollidierte gestern Morgen eine 41-jährige Pkw-Fahrerin aus Großalmerode, die von Laudenbach in Richtung Trubenhausen unterwegs war. An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 1000 EUR.

Ein 69-jähriger aus Hessisch Lichtenau beabsichtigte gestern Vormittag, um 10.10 Uhr, vom Parkplatz der dortigen Sparkasse in Hessisch Lichtenau-Fürstenhagen rückwärts auf die Leipziger Straße (B7) auszuparken. Dabei übersah er den Pkw eines 46-jährigen aus Helsa, der an der dortigen Ampel stand. Schaden: ca. 600 EUR.

Um 12.05 Uhr streifte gestern Mittag beim Einparken ein 77-jähriger Pkw-Fahrer aus Hessisch Lichtenau einen nebenstehenden Pkw, wodurch geringer Sachschaden von ca. 150 EUR entstand. Der Unfall ereignete sich auf dem Parkplatz gegenüber der Grundschule in der Schulstraße in Fürstenhagen.

Eine 49-jährige aus Großalmerode befuhr, um 16.20 Uhr, vom Schulgelände nach links auf die Baumhofstraße in Großalmerode ein. Ihr entgegen kam ein 73-jähriger Pkw-Fahrer aus Großalmerode. Aufgrund von Schnee am Fahrbahnrand war die Straße verengt, so dass sich beide Fahrzeuge beim Vorbeifahren streiften. Es entstand ein Schaden von ca. 4000 EUR.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: