Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 29.01.14

Eschwege (ots) - Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Am 27.01.14 touchierte ein flüchtiger Verkehrsteilnehmer beim Ein- oder Ausfahren auf das Gelände der BKK in der Sudetenlandstraße in Eschwege den dortigen Zaun samt Metallpfosten, wodurch ein Schaden von 300 EUR entstand. Hinweise: 05651/9250.

Um 10.15 Uhr beabsichtigte gestern Vormittag eine 52-jährige aus Sontra in eine Parklücke im "Brühl" in Eschwege vorwärts einzuparken. Dabei streifte sie einen dort geparkten blauen Peugeot. Der Sachschaden beträgt ca. 500 EUR.

Auf dem Parkplatz des Kaufland-Marktes in der Thüringer Straße in Eschwege parkten gestern, um 14.05 Uhr, zwei gegenüberstehende Pkws zeitgleich rückwärts aus, wodurch es im Durchfahrtsbereich zum Zusammenstoß mit einem Sachschaden von ca. 4000 EUR kam.

Beim Vorbeifahren an einem geparkten VW Sharan in der Hauptstraße in Jestädt streifte gestern Nachmittag, um 15.20 Uhr, ein 23-jähriger Fahrer eines Klein-Lkw aus Eschwege den VW im Bereich des linken Außenspiegels. Schaden: ca. 200 EUR.

Mit einem Reh kollidierte gestern Abend, um 23.20 Uhr, ein 18-jähriger Pkw-Fahrer aus Treffurt, als er die B 250 von Treffurt in Richtung Wanfried befuhr. Das Reh verendete an der Unfallstelle, der Sachschaden wird mit ca. 5000 EUR angegeben.

Diebstahl, Sachbeschädigung

Um 20.35 Uhr wurde die Polizei in Eschwege zu einer Sachbeschädigung im "Brühl" in Eschwege gerufen. Dort meldeten die nach Hause gekommenen Bewohner, dass die Verglasung der Haustür beschädigt wurde. Die Ermittlungen ergaben, dass ein junges Pärchen sich in diesem Bereich gestritten hatte, wobei der Mann gegen die Haustürscheibe schlug und sich offensichtlich auch verletzte (Blutspur). Die weiteren Ermittlungen führten dann in das Eschweger Krankenhaus, wo ein 31-jähriger Mann mit entsprechenden Verletzungen festgestellt wurde. Ein Alkoholtest ergab zudem einen Wert von ca. zwei Promille. Nachdem die Polizeibeamten das Krankenhaus wieder verließen, mussten sie feststellen, dass der hintere linke Reifen des Streifenwagens beschädigt wurde. In diesen wurde durch einen unbekannten Täter eingestochen. Kurz darauf stellten die Beamten auf der Dienststelle fest, dass auch der hintere rechte Reifen Luft verlor. Hinweise bitte an die Eschweger Polizei unter 05651/9250.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de
Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: