Polizei Korbach

POL-KB: Gemünden - Tierquälerei -Fleckviehbullen wurden Hörner abgeschlagen F O L G E M E L D U N G

Korbach (ots) - Siehe Erstmeldung vom 14.07.2016 um 8.01 Uhr

Am Samstagmorgen, den 09. Juli stellte ein Tierhalter aus Gemünden/Wohra um 7.30 Uhr fest, dass ein brutaler Tierquäler bei einem Jungbullen beide Hörner abgeschlagen hatte. Die grauenvolle Tat muss sich im Laufe der Nacht, ab Freitagabend um 21 Uhr auf einer Weide am Ende der Eduard-Korff-Straße ereignet haben. Der Bulle ist an den Folgen der abscheulichen Tat qualvoll verendet. Für Hinweise, die zur Ergreifung des Tierquälers führen, ist eine Belohnung von 5.000 Euro ausgesetzt. Nachdem in den Medien über diese Tat berichtet wurde, meldete sich ein Tierliebhaber aus dem Rodgau bei der Polizei und lobt nun weitere 5.000 Euro Belohnung für Hinweise aus, die zur Ergreifung des oder der Täter führen. Die Polizei hofft nun, dass die hohe Belohnung in Höhe von 10.000 Euro dazu führt, Hinweise zu dem Täter zu erlangen. Hinweise bitte an die Polizeistation Frankenberg, Tel.: 06451-7203-0; oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Volker König Polizeihauptkommissar

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg
Pommernstr. 41
34497 Korbach
Pressestelle

Telefon: 05631/971 160 oder -161
Fax: 05631/971 165
E-Mail: pp-poea-korbach-ast.ppnh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizei Korbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Korbach

Das könnte Sie auch interessieren: