Polizei Korbach

POL-KB: Gemünden (Wohra) - Beherzter Zeuge verfolgt Tankbetrüger - Festnahme

Korbach (ots) - Am Sonntagmittag tankte der Fahrer eines blauen Ford Mondeo um 12.40 Uhr an einer Tankstelle in der Grüsener Straße für 80 Euro. Ohne zu zahlen, setzte er sich in sein Auto und brauste in Richtung Frankenberg davon. Ein 52-jähriger Gemündener der mit seinem Dacia Logan zur Tatzeit an der Tankstelle vorfuhr, wurde von der nach draußen eilenden Angestellten auf den Tankbetrüger aufmerksam gemacht. Sofort machte sich der Gemündener selbstlos auf die Verfolgung und verständigte die Polizei. Die Verfolgung ging über die Landstraße L 3073 in Richtung Frankenberg. Der Tankbetrüger bemerkte seinen Verfolger und wollte ihn an einem Wirtschaftsweg (Abkürzung in Richtung Haubern) abhängen, indem er unvermittelt nach rechts abbog. Als er bemerkte, dass er auf einem Wirtschaftsweg gelandet war, versuchte er zu wenden, um wieder auf die Landstraße zu gelangen. Da hatte der Zeuge allerdings den Weg bereits mit seinem Fahrzeug versperrt. Dennoch drängelte sich der Tankbetrüger an dem Dacia vorbei und beschädigte ihn dabei leicht an der Stoßstange. Weiter ging die Fahrt in Richtung Frankenberg, allerdings nicht sehr weit. Der Mondeofahrer wollte im Einmündungsbereich zur Landstraße L 3332 nach rechts in Richtung Dörnholzhausen abbiegen und kam dabei infolge nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Dabei verletzten sich seine drei Mitfahrer (Familienangehörige) leicht. Die zwischenzeitlich eingetroffen Polizeistreife konnte den 23-jährigen serbischen Fahrzeugführer am Unfallort festnehmen. Seine drei Mitfahrer wurden in das Frankenberger Krankenhaus gebracht, konnten aber zwischenzeitlich wieder entlassen werden. An der Unfallstelle bemerkte ein Polizeibeamter, das der Mondeofahrer ein Ausweisdokument wegwarf und konnte es im Gebüsch finden. Wie sich später herausstellte, handelte es sich um einen gefälschten österreichischen Führerschein. Offensichtlich hatte der 23-jährige serbische Fahrzeugführer keine gültige Fahrerlaubnis.

Die Beamten stellten den Ford Mondeo sicher. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Serbe wieder auf freien Fuß gesetzt. Auf ihnen kommen nun einige Strafverfahren wegen Tankbetrug, Urkundenfälschung, Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, fahrlässige Körperverletzung und Fahren ohne Fahrerlaubnis zu.

Volker König Polizeihauptkommissar

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44150 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg
Pommernstr. 41
34497 Korbach
Pressestelle

Telefon: 05631/971 160 oder -161
Fax: 05631/971 165
E-Mail: pp-poea-korbach-ast.ppnh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizei Korbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Korbach

Das könnte Sie auch interessieren: