Polizei Homberg

POL-HR: Guxhagen, Gudensberg: Einbrüche. Homberg (Efze): Silvesterböller aus Auto geworfen - Ordnungswidrigkeitsanzeigen.

Homberg (ots) - Pressemitteilung der Polizeidirektion Schwalm-Eder vom 23.12.2014

Guxhagen Einbruch in Wohnhaus Tatzeit: Montag, 22.12.2014, zw. 14:45 Uhr und 18:45 Uhr

Unbekannte Täter verübten am Montag, im oben angeführten Tatzeitraum, einen Einbruch in ein Wohnhaus in der Straße Schöne Aussicht in Guxhagen. Die Täter hatten eine Terrassentür gewaltsam geöffnet, um in das Gebäude eindringen zu können. Dadurch entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Im Haus wurden auf der Suche nach Diebesgut Schränke und Schubladen durchsucht. Hinweise bitte an die Polizeistation in Melsungen, Tel. 05661/70890.

Gudensberg Einbruch in Geschäftsräume Tatzeit: Zw. Fr., 19.12.2014, 19:00 Uhr und Mo., 22.12.2014, 14:15 Uhr

Unbekannte Täter verübten im oben angeführten Tatzeitraum einen Einbruch in Geschäftsräume in der Mühlengasse in Obervorschütz. Der durch den Einbruch verursachte Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Die Täter hatten ein Fenster aufgebrochen, um in die Räumlichkeiten eindringen zu können. Innen hatten sie Schubladen nach Diebesgut durchsucht. Hinweise bitte an die Polizeistation in Fritzlar, Tel.: 05622/99660.

Homberg (Efze) Silvesterböller aus Auto geworfen - Ordnungswidrigkeitsanzeigen Montag, 22.12.2014

Nachdem zwei 21 und 25 Jahre alte Männer um Mitternacht von Montag auf Dienstag in Homberg mehrfach Silvesterböller während der Fahrt aus einem Auto geworfen hatten, wurden gegen beide Personen Ordnungswidrigkeitsanzeigen wegen Verdacht des Verstoßes gegen die 1. Verordnung zum Sprengstoffgesetz erstattet. Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße bis zu 10.000 Euro geahndet werden. Mehrere Anrufer hatten zuvor bei der Polizeistation Homberg angerufen und auf den Sachverhalt hingewiesen. Im Zuge der Fahndung nach dem beschriebenen Auto mit Kasseler Kennzeichen, konnte das Fahrzeug von einer Funkwagenbesatzung im Stadtgebiet von Homberg angetroffen werden.

Hinweis: Das Abbrennen von Silvesterböllern (pyrotechnischer Gegenstände der Kategorie 2) ist ohne besondere Erlaubnis nur am 31. Dezember und am 1. Januar und nur Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, gestattet (§ 23 Abs. 2 Satz 2 der 1.SprengV).

Mit freundlichen Grüßen Im Auftrag Reinhard Giesa Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44149 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Schwalm-Eder
August-Vilmar-Str. 20
34576 Homberg
Pressestelle

Telefon: 05681/774 130
E-Mail: pp-poea-homberg-ast.ppnh@polizei.hessen.de
Polizeipräsidium Nordhessen

Original-Content von: Polizei Homberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Homberg

Das könnte Sie auch interessieren: