Polizei Homberg

POL-HR: Polizeidirektion Schwalm-Eder: Verstärkte Verkehrskontrollen zur Faschingszeit

Homberg (ots) - Polizeidirektion Schwalm-Eder Verstärkte Verkehrskontrollen zur Faschingszeit Bisher kein Anstieg an Alkoholfahrten festgestellt - Lob an die Kraftfahrzeugführer

Am kommenden Wochenende erreicht die sogenannte fünfte Jahreszeit ihren Höhepunkt. In diesen Faschingstagen gilt der Verkehrsprävention wieder ganz besondere Aufmerksamkeit. Trunkenheit und Drogenkonsum sind eine der Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle, bei denen Menschen schwer verletzt oder gar getötet werden. Damit die tolle Stimmung in der Karnevalszeit auch danach noch in schöner Erinnerung bleibt, sollte man als Fahrzeugführer besser ganz auf Alkoholgenuss verzichten. Bereits geringe Mengen Alkohol können die Reaktionsfähigkeit einschränken. Ein Unfall mit 0,3 Promille kann den Führerschein kosten und Probleme bei der Schadensregulierung mit der Versicherung bedeuten. "Alles Rechnen hilft nichts! Ob ein oder zwei Bier, ob großer oder kleiner Mensch, wer im Straßenverkehr ein Fahrzeug benutzt, sollte nüchtern bleiben!", stellt Polizeipräsident Eckhard Sauer fest und ergänzt: "Bei Drogenkonsum gilt sowieso kein Spielraum!". In den bereits vergangenen Faschingstagen wurden im Schwalm-Eder-Kreis keine Auffälligkeiten im Zusammenhang mit alkoholisierten Fahrzeugführern festgestellt. Da kann man nur ein großes Lob aussprechen. An den kommenden Tagen geht es vielerorts aber nochmals richtig rund. Daher wird die Polizei im Schwalm-Eder-Kreis die Verkehrskontrollen wieder verstärken. Heiße Nächte - kühler Kopf: Organisieren Sie bereits vorab die Hin- und Rückfahrt zur Faschingsfeier. Nutzen Sie entweder öffentliche Verkehrsmitteln, Taxis oder bilden Sie Fahrgemeinschaften. Bitte beachten Sie auch, dass Sie am Folgetag noch Restalkohol im Blut haben könnten.

Mit freundlichen Grüßen Reinhard Giesa Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44149 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Schwalm-Eder
August-Vilmar-Str. 20
34576 Homberg
Pressestelle

Telefon: 05681/774 130
E-Mail: pp-poea-homberg-ast.ppnh@polizei.hessen.de
Polizeipräsidium Nordhessen

Original-Content von: Polizei Homberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Homberg

Das könnte Sie auch interessieren: