Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Nord: Unbekannter beraubt 67-Jährigen unter Vorhalt einer Schusswaffe: Polizei sucht Zeugen

Kassel (ots) - Am gestrigen Sonntagabend überfiel ein bislang unbekannter Täter einen 67 Jahre alten Mann aus Kassel in einer Durchfahrt am Struthbachweg, nahe der Holländischen Straße, in der Kasseler Nordstadt. Dabei soll der Täter das Opfer mit einer Schusswaffe bedroht und dessen Bargeld erbeutet haben. Die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten des für Raubdelikte zuständigen Kommissariats 35 der Kasseler Kripo sind nun auf der Suche nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können.

Wie der 67-Jährige gestern Abend in seiner Vernehmung gegenüber Beamten des Kriminaldauerdienstes angab, war er gegen 22:40 Uhr Opfer des Raubes geworden. Er sei zu dieser Zeit vom Struthbachweg kommend durch die Durchfahrt zum Parkplatz einer Drogerie gegangen und wollte von dort weiter in Richtung Holländischen Straße gehen. Im Bereich des Torbogens der Durchfahrt habe ihn plötzlich der Unbekannte angesprochen und schließlich unter Vorhalt einer Pistole zur Herausgabe seines gesamten Bargeldes aufgefordert. Nachdem er dem Täter sein Geld ausgehändigt hatte, flüchtete der Unbekannte mit der Beute aus der Durchfahrt und in unbekannte Richtung. Der 67-Jährige war anschließend nach Hause gelaufen und hatte von dort die Polizei alarmiert. Die daraufhin sofort eingeleitete Fahndung nach dem Räuber verlief bislang ohne Erfolg.

Es soll sich nach Angaben des Opfers um einen etwa 1,80 bis 1,90 Meter großen und kräftigen Mann mit blondem Oberlippenbart gehandelt haben. Er sei mit dunklen oder blauen Schuhen, einer blauen Jeanshose und einem Kapuzenpullover bekleidet gewesen. Die Kapuze habe er während der Tat über den Kopf gezogen gehabt. Der 67-Jährige schätzt das Alter des Täters auf 20 bis 30 Jahre.

Die Ermittler des K 35 bitten Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Personen im Bereich Struthbachweg/Holländische Straße beobachtet haben oder Hinweise auf den Täter geben können, sich unter Telefon 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Matthias Mänz Polizeioberkommissar -Pressestelle- Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: