Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Oberzwehren: Gaststättenkontrolle durch Polizeirevier Süd-West: Drei Festnahmen und über 900 Gramm Marihuana sichergestellt

Kassel (ots) - Beamte des Polizeireviers Süd-West führten am gestrigen Mittwochabend eine Gaststättenkontrolle in einem Bistro im Stadtteil Oberzwehren durch und nahmen dabei drei Männer im Alter von 24, 27 und 28 Jahren fest. Bei allen Drei fanden sie Betäubungsmittel, der 27-Jährige wurde zudem per Haftbefehl gesucht. Der 24-Jährige und der 28-Jährige gerieten außerdem in den Verdacht, die Drogen auch zu verkaufen. Bei den anschließenden Durchsuchungen ihrer Wohnungen fanden die Beamten bei dem 24-Jährigen aus Kassel über 900 Gramm Marihuana und stellten dieses sicher. Sie brachten den Tatverdächtigen daraufhin ins Polizeigewahrsam. Die weiteren Ermittlungen durch die Beamten des für Rauschgiftdelikte zuständigen Kommissariats 34 dauern derzeit an.

Wie die Beamte des Polizeireviers Süd-West berichten, fand die Kontrolle des Bistros in der Wohnsiedlung "Mattenberg" gegen 23:30 Uhr statt. Dabei fiel der 28-Jährige, der sich im Bereich der Theke aufhielt, sofort durch sein nervöses Verhalten auf. Dort fanden die Beamten bei der Durchsuchung an zwei verschiedenen Stellen insgesamt rund 27 Gramm Marihuana, das sie dem 28-Jährigen zuordnen. Er führte darüber hinaus Bargeld in für den Drogenverkauf typischer Stückelung mit, woraufhin sie seine Wohnung wegen des Verdachts des Drogenhandels durchsuchten. Dort konnten sie jedoch keine weiteren Betäubungsmittel auffinden. Bei der Überprüfung der Personalien des 27-Jährigen aus Kassel, der von den Beamten in dem Bistro im Besitz einer kleinen Menge Marihuana angetroffen wurde, stellte sich heraus, dass er mit Haftbefehl wegen Betruges gesucht wurde. Eine Streife brachte ihn anschließend zur Verbüßung der noch ausstehenden Freiheitsstrafe von zwei Jahren in die Justizvollzugsanstalt in Kassel-Wehlheiden. Bei der Durchsuchung des 24-jährigen Gastes hatten die eingesetzten Beamten zunächst ein verbotenes Butterflymesser in seiner Jacke gefunden und sichergestellt. Zudem war er durch den Besitz von etwa 8 Gramm Marihuana in fünf verkaufsfertig abgepackten Plomben in den Verdacht geraten, Drogen zu verkaufen. Deswegen und wegen der später in seiner Wohnung aufgefunden über 900 Gramm Marihuana muss er sich nun wegen Drogenhandels sowie wegen des bei ihm aufgefundenen Butterflymessers wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: