Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Nord: Autofahrer demoliert nach Unfall den Rest des Wagens 15.000,- Euro Totalschaden

POL-KS: Kassel - Nord:
Autofahrer demoliert nach Unfall den Rest des Wagens 
15.000,- Euro Totalschaden
Das Foto zeigt einen Teilausschnitt des demolierten Wagens.

Kassel (ots) - Ein bislang unbekannter Fahrer eines bislang unbekannten Autos fuhr am Sonntagabend im Tannenheckerweg gegen einen dort geparkten Mercedes. Bevor er flüchtete demolierte offenbar derselbe Fahrer den Rest des geparkten Wagens in einer beispiellosen Art und Weise. Anschließend setzte der Unbekannte seine Fahrt fort. Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe der Verkehrsinspektion Kassel suchen nun nach Zeugen, die Hinweise zum Verursacher geben können.

(Beachten Sie bitte auch das dieser Pressemeldung im elektronischen Versand über OTS beigefügte und unter www.polizeipresse.de zum Download bereitgestellte Foto, das einen Teilausschnitt des beschädigten Wagens zeigt.)

Der 21 Jahre alte Autobesitzer stellte seinen Wagen gegen 21 Uhr am Fahrbahnrand einer Linkskurve im Tannenheckerweg zwischen dem Eingang zum Hauptfriedhof und der Holländischen Straße ab. Als er gegen 23.30 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, traute er seinen Augen nicht und alarmierte die Kasseler Polizei. Auch die Beamten staunten über den nicht alltäglichen Fall und stellten fest, dass die Schäden nicht nur von einem Verkehrsunfall, sondern auch von einer erheblichen Sachbeschädigung stammen müssen. Nach dem derzeitigen Ermittlungstand gehen die Sachbearbeiter der Unfallfluchtgruppe davon aus, dass der unbekannte Fahrer mit seinem Auto den Tannenheckerweg befuhr, in der Kurve die Kontrolle über seinen Wagen verlor und gegen den Mercedes am Fahrbahnrand stieß. Möglicherweise aus Frust über den eigenen Fahrfehler stieg er aus, nahm eine Zange aus dem eigenen Bestand und verkratzte sämtliche Lackteile an dem geparkten Wagen. Dem nicht genug, mit der Zange bördelte er eine Vielzahl von Metallkanten um und beschädigte dabei Kotflügel, Motorhaube, Dach, Türen, Heckklappe und weitere Teile des Mercedes. Der Zerstörungswahn sorgte für einen wirtschaftlichen Totalschaden an der rund 15.000,- Euro teuren Limousine.

Die Beamten der Unfallfluchtgruppe erhoffen sich mit der Veröffentlichung des nicht alltäglichen Falls, Hinweise aus der Bevölkerung zu bekommen. Diese werden unter der Telefonnummer 9100 bei der Kasseler Polizei erbeten.

Torsten Werner -Pressestelle- Polizeihauptkommissar 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: