Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Bettenhausen: 50-Jähriger verursacht alkoholisiert Unfall und flüchtet: Fußtritt gegen Polizisten bei Blutentnahme

Kassel (ots) - Ein 50-Jähriger aus Kassel steht im Verdacht, am gestrigen Donnerstagabend in Bettenhausen alkoholisiert einen Verkehrsunfall verursacht zu haben und anschließend von der Unfallstelle geflüchtet zu sein. Nachdem Beamte des Polizeireviers Ost ihn aufgrund von Zeugenhinweisen wenig später festnahmen, wehrte er sich auf dem Revier gegen die Blutentnahme und trat dabei einen der eingesetzten Polizisten gegen den Kopf. Der Beamte wurde dadurch glücklicherweise nicht verletzt und konnte seinen Dienst anschließend fortsetzen. Der 50-Jährige muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Unfallflucht und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Zeugen hatten den Unfall im Mittleren Käseweg um kurz nach 18 Uhr beobachtet und die Polizei alarmiert. Wie sie gegenüber der am Unfallort eingesetzten Streife des Polizeireviers Ost berichteten, war der 50-Jährige mit seinem Pkw beim Wenden gegen ein am Fahrbahnrand geparktes Auto gestoßen und hatte dieses dabei beschädigt. Nach Einschätzung der Beamten war dadurch einen Schachschaden von rund 1.000,- Euro entstanden. Der 50-Jährige sei jedoch anschließend zu Fuß weggegangen, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Da er dabei auch stark gewankt sein soll, vermuteten die Zeugen, dass er alkoholisiert gewesen sei. Als die Beamten ihn kurz darauf festnahmen, bekamen auch sie schnell den Eindruck, dass er offenbar nicht unerheblich dem Alkohol zugesprochen hatte. Gegen die anschließend auf dem Revier von einem Arzt durchgeführte Blutentnahme wehrte er sich, wobei es zu dem Tritt gegen einen der eingesetzten Beamten kam.

Mit den weiteren Ermittlungen sind die Beamten der Unfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei betraut.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: