Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Vorderer Westen: Täter brachen am helllichten Tag in Sprinter ein; Zeugin verscheuchte die drei Autoknacker

Kassel (ots) - Am gestrigen Donnerstagnachmittag brachen drei Männer in einen Mercedes Sprinter in der Herkulesstraße ein. Eine Zeugin beobachtete die Männer aus dem gegenüberliegenden Krankenhaus und sprach sie an. Daraufhin flüchteten die Täter ohne Beute in Richtung Kirchweg. Die Kasseler Polizei sucht nun nach den drei Autoknackern, die von der Zeugin mit dem Handy fotografiert wurden und bittet weitere mögliche Zeugen, sich zu melden. Auf dem Foto sind drei schlanke Männer mit südländischem Erscheinungsbild, etwa 20 - 30 Jahre alt und mit kurzen, dunklen Haaren zu sehen

Wie die Zeugin berichtet, beobachtete sie aus einem Klinikfenster die drei Männer gegen 15.30 Uhr an dem Kastenwagen. Sie konnte sehen, wie sie arbeitsteilig vorgingen. Während ein Mann das Türschloss aufbrach und über die Fahrertür einstieg, standen die anderen beiden Schmiere. Sie beobachteten die Umgebung und sicherten ihren Komplizen ab. Dieser durchwühlte die von den Monteuren zurückgelassenen Rucksäcke, woraufhin die Zeugin aus dem Fenster rief und damit die Männer in die Flucht schlug. Die am Tatort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Süd-West ermittelten die Opfer. Die Monteure bauten zur Tatzeit eine Küche in einem dortigen Mehrfamilienhaus auf. Ihren Angaben zufolge fehlte nichts, die Zeugin hatte rechtzeitig Alarm geschlagen.

Die Zeugin stellte ihre Fotos den Beamten für die Ermittlungen zur Verfügung. Die darauf zu sehenden drei Männer waren recht auffällig gekleidet: Während einer eine lange beige Hose und ein schwarzes Poloshirt trug, war ein anderer mit einer kurzen beigen Hose und blauem T-Shirt bekleidet. Der dritte trug ein weißes T-Shirt mit auffallenden, schwarzen Querstreifen am Bauch. Dazu trug er eine blaue Jeanshose und hatte einen braunen Rucksack dabei.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden. Die weiteren Ermittlungen übernehmen Beamte der für Autoaufbrüche zuständigen Operativen Einheit Kassel.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar -Pressestelle- Tel.: 0561 / 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: