Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Landkreis Kassel - Schauenburg: Zwei Mal von Straße abgekommen und in Mauern gekracht: Polizei stoppt Autofahrer mit über 3 Promille

Kassel (ots) - Die Fahrt eines stark betrunkenen 42-Jährigen aus Schauenburg endete am späten Donnerstagabend glücklicherweise nur mit Sachschäden. Er hatte sein Auto aufgrund der erheblichen Alkoholisierung nicht mehr unter Kontrolle und war bereits zweimal beim Abkommen von der Straße in Grundstücksmauern gekracht. Dank eines aufmerksamen Zeugen stoppte eine Streife des Polizeireviers Süd-West seine gefährliche Fahrt, bevor Personen zu Schaden kamen. Ein Atemalkoholtest bei ihm ergab anschließend einen Wert von über 3 Promille. Der 42-Jährige verbrachte die Nacht zur Ausnüchterung im Polizeigewahrsam.

Der Zeuge hatte gegen 23:20 Uhr beobachtet, wie der Autofahrer mit seinem Ford in Elgershausen auf der Großenritter Straße, kurz vor der Korbacher Straße, nach links von der Fahrbahn abkam und auf den Gehweg geriet. Dort fuhr er ein Verkehrsschild um und krachte gegen eine Steinmauer. Unbeirrt setzte der Wagen seine Fahrt anschließend jedoch fort, weshalb der Zeuge die Polizei alarmierte und dem offensichtlich betrunkenen Fahrer folgte. Dabei beobachtet er nur wenige Augenblicke später die nächste gefährliche Situation. Das Auto kam auf der Korbacher Straße kurz nach der Bergstraße erneut nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr abermals den Bordstein und krachte dieses Mal wesentlich heftiger gegen eine Grundstücksmauer. Durch diesen Unfall wurde der Wagen des 42-Jährigen im Frontbereich stark beschädigt. Dennoch setzte er seine Fahrt sogar mit einem platten Reifen fort. Die herbeieilende Streife des Polizeireviers Süd-West stoppte den 42-Jährigen schließlich am Ortseingang von Breitenbach und nahm ihn fest. Nachdem sie ihm auf dem Revier von einem Arzt eine Blutprobe entnehmen lassen und seinen Führerschein sichergestellt hatten, brachten sie ihn zur Ausnüchterung ins Polizeigewahrsam. Bei den beiden Unfällen hatte er einen Sachschaden von ca. 8.000 Euro verursacht und muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie Unfallflucht verantworten.

Die weiteren Ermittlungen werden beim Polizeirevier Süd-West in Baunatal geführt. Bislang ist unklar, ob der 42-Jährige gestern noch weitere Unfälle verursacht hat. Zeugenhinweise zu seiner Fahrt und möglichen weiteren Unfallstellen werden unter Tel. 0561 - 9100 an die Kasseler Polizei erbeten.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: