Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Mitte: Dachrinnenarbeiten einer Firma bei 76-Jährigem führten zu Polizeieinsatz am Ständeplatz: Ermittlungen wegen Betrugsverdacht

Kassel (ots) - Dachrinnenarbeiten bei einem 76-Jährigen aus Kassel haben am heutigen Donnerstagvormittag zu einem Polizeieinsatz am Ständeplatz geführt. Eine Bankangestellte war misstrauisch geworden, da der Rentner eine größere Menge Bargeld abholen wollte und angab, die vor der Tür wartende Firma in bar bezahlen zu müssen. Sie vermutete einen Betrugsfall und alarmierte die Polizei. Beamte des Kriminaldauerdienstes und des Polizeireviers Mitte hatten anschließend am Ständeplatz drei rumänische Handwerker festgenommen. Gegen sie wird nun wegen Verdacht des Betruges ermittelt.

Die Bankangestellte hatte sich gegen 11:20 Uhr bei der Polizei gemeldet und geschildert, dass die offenbar unseriösen Geschäftspraktiken nachgehenden Handwerker noch in einem Firmenwagen am Ständeplatz stehen und auf den 76-Jährigen warten würden. Die vorläufige Festnahme der drei aus Rumänien stammenden Handwerker im Alter von 25, 26 und 40 Jahren, die derzeit im Schwalm-Eder-Kreis wohnen, erfolgte nur wenige Minuten später. Wie sich bei den weiteren Ermittlungen ergab, hatten die Drei dem Rentner am Vormittag Arbeiten an den Dachrinnen seines Hauses angeboten und anschließend ausgeführt. Dabei nahmen sie jedoch auch nicht vereinbarte Arbeiten vor und verlangten anschließend einen offenbar überhöhten Preis. Zudem verlangten sie die sofortige Begleichung der Rechnung durch Barzahlung und fuhren mit dem 76-Jährigen zu seiner Bank am Ständeplatz.

Gegen die drei Männer wird nun wegen Verdacht des Betruges ermittelt. Mit der weiteren Bearbeitung des Falls sind die für Betrugsdelikte zuständigen Beamten des Kommissariats 23/24 der Kasseler Kripo betraut. Sie entließen die drei Festgenommenen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: