Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Fuldabrück - Bergshausen: Geldbote im Ostring überfallen: Mit Pistole bewaffneter Täter flüchtete auf silbernem Mountainbike

Kassel (ots) - Am heutigen Freitagmorgen überfiel ein mit einer schwarzen Pistole bewaffneter Räuber einen Geldboten des REWE-Marktes am Ostring im Fuldabrücker Ortsteil Bergshausen. Der mit einem roten Tuch maskierte und mit schwarzer Kapuzenjacke bekleidete Täter flüchtete anschließend auf einem silbernen Mountainbike aus dem Ederweg über den Ostring in Richtung Kasseler Straße. Die mit den Ermittlungen betrauten Beamten des für Raubdelikte zuständigen K 35 der Kasseler Kripo erhoffen sich mit der Veröffentlichung des Falls, Hinweise aus der Bevölkerung zu bekommen.

Täter flüchtete mit silbernem Mountainbike

Wie das Opfer, der beraubte Geldbote des Rewe-Marktes, den am Tatort eingesetzten Beamten des Kriminaldauerdienstes berichtete, ereignete sich der Überfall gegen 6.30 Uhr. Zu dieser brachte der Bote die gestrigen Tageseinnahmen vom Getränkemarkt in den Lebensmittelmarkt. Auf dem Gehweg des Ostrings habe der Täter sich im Bereich der Bushaltestelle "Ostring" von hinten dem Geldüberbringer genähert, sei um ihn herumgewirbelt und habe unter Vorhalt einer schwarzen Pistole die in der Hand getragene Tüte mit dem darin befindlichen Bargeld geraubt. Anschließend flüchtete der Räuber zu Fuß in den unmittelbar daneben angrenzenden Ederweg und kam auf einem silbernen Mountainbike wieder heraus. Auf dem Fahrrad raste er bergab den Ostring in Richtung Kasseler Straße davon. Das Opfer alarmierte daraufhin über den Notruf die Polizei, die anschließende Fahndung verlief bislang leider erfolglos.

Täterbeschreibung

Der Räuber soll etwa 1,80 m groß und zwischen 25 und 30 Jahre alt sein. Er sei schlank gewesen und habe eine schwarze Kapuzenjacke mit Reißverschluss und eine blaue Jeanshose getragen. Sein Gesicht habe er mit einem roten Tuch maskiert. Er drohte mit einer schwarzen Pistole. Bei dem Fluchtfahrrad soll es sich um ein silberfarbenes Mountainbike mit etwas breiteren Reifen gehandelt haben.

Die Ermittler des Raubkommissariats 35 der Kasseler Kripo bitten Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, sich unter 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel zu melden.

Torsten Werner -Pressestelle- Polizeihauptkommissar 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: