Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Autobahn 44: Folgemeldung 2: Lkw-Brand im Bereich Bergshäuser Brücke; Fahrbahn wieder frei

Kassel (ots) - (Beachten Sie bitte auch unsere per OTS veröffentlichten Erst- und Folgemeldungen von 8.08 Uhr und 8.46 Uhr.)

Nachdem die Autobahn 44 zwischen dem Autobahndreieck Kassel-Süd und dem Kreuz Kassel-West aufgrund Löscharbeiten am heutigen Morgen gegen 7 Uhr für etwa eine Stunde voll gesperrt war, konnte zunächst der linke der beiden in Richtung Dortmund führenden Fahrstreifen wieder freigegeben werden. Mit Abschleppung des brandbeschädigten Sattelzugaufliegers wurde die gesamte Fahrbahn gegen 10.30 Uhr wieder freigegeben.

Die Ursache des Einsatzes lag in einem brennenden Reifen, der wegen einer heißgelaufenen Bremse in Brand geraten war. Als der Lkw-Fahrer die Flammen bemerkte, hielt er mit seinem Sattelzug unmittelbar hinter der Bergshäuser Brücke am Fahrbahnrand. Die Flammen griffen schließlich auf den Sattelauflieger über. Der Sachschaden an dem mit Betonteilen geladenen Auflieger liegt nach Einschätzung der am Brandort eingesetzten Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal bei rund 40.000,- Euro.

Entgegen unserer Erstmeldung stammt das betroffene Speditionsunternehmen nicht aus Regensburg sondern aus Recklinghausen. Der Lkw-Fahrer erlitt einen Schock und musste mit einem Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht werden.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar

   - Pressestelle - 

Tel.: 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de