Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Kirchditmold: Anwohner stört Kiosk-Einbrecher: Mann mit Glatze flüchtet über Hinterhöfe vom Tatort

Kassel (ots) - Ein Anwohner der Teichstraße hat in der Nacht zum heutigen Montag einen Unbekannten beim Einbruch in einen benachbarten Kiosk gestört. Der Mann mit Glatze war daraufhin vermutlich über die angrenzenden Hinterhöfe vom Tatort geflüchtet, ohne zuvor in den Kiosk eingestiegen zu sein. Die Ermittler des für Einbrüche zuständigen Kommissariats 21/22 der Kasseler sind nun auf der Suche nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können.

Der Anwohner war gegen 1:40 Uhr beim Rauchen einer Zigarette vor seinem Haus an der Teichstraße, nahe der Mergellstraße, durch einen lauten Knall aus Richtung des benachbarten Kiosks auf den Einbruch aufmerksam geworden. Als er dort nach dem Rechten sah und in den Hof leuchtete, sah er den hellhäutigen Mann mit Glatze hinter einem geparkten Auto kauern. Der Unbekannte ergriff beim Erscheinen des Nachbarn sofort die Flucht und verschwand vermutlich über die angrenzenden Hinterhöfe vom Tatort. Als der Zeuge die Aufbruchspuren am Kiosk feststellte, alarmierte er über den Notruf 110 die Polizei. Wie die am Tatort eingesetzten Beamten des Kriminaldauerdienstes der Kasseler Kripo bei ihrer Spurensuche feststellten, hatte der Täter mit einem unbekannten Werkzeug das Gitter vor einem Fenster auseinandergedrückt. Anschließend wollte er offenbar dieses Fenster aufhebeln, um in den Kiosk einsteigen zu können. Dabei war er jedoch von dem Anwohner gestört worden und vom Tatort geflüchtet. Die umgehend eingeleitete Fahndung nach dem flüchtigen Täter verlief bislang ohne Erfolg.

Die Ermittler des K 21/22 bitten Zeugen, die in der vergangenen Nacht in Kirchditmold Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise auf den glatzköpfigen Täter geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: