Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Forstfeld: 32-jährige Fußgängerin bei Unfall auf Ochshäuser Straße schwer verletzt; Behinderungen nach Vollsperrung

Kassel (ots) - Eine 32 Jahre alte Frau aus Kassel ist am heutigen Dienstagmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der Ochshäuser Straße schwer verletzt worden. Die Fußgängerin hatte an einer Bushaltestelle hinter einem Linienbus die Fahrbahn betreten, wo sie der Wagen eines 33-Jährigen aus Lohfelden erfasste. Ein Rettungswagen brachte die 32-Jährige mit schweren, jedoch offenbar nicht lebensgefährlichen Verletzungen in ein Kasseler Krankenhaus. Aufgrund des Unfalls musste die Ochshäuser Straße anschließend für etwa eine Stunde voll gesperrt werden, wodurch es zu erheblichen Behinderungen im Berufsverkehr kam.

Wie die am Unfallort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Ost berichten, hatte die 32-Jährige um kurz nach 7 Uhr offenbar ohne auf den fließenden Verkehr zu achten an der Bushaltestelle "Wahlebachsiedlung" hinter dem dort haltenden Linienbus die Fahrbahn betreten, um diese in Richtung des Wahlebachwegs zu überqueren. Dort erfasst sie der aus Richtung der Lilienthalstraße kommende Mercedes des 33-Jährigen, der noch mit einer Vollbremsung versucht hatte, den Zusammenstoß zu verhindern. Die 32-Jährige schlug jedoch auf der Motorhaube des Wagens auf und stürzte von dort auf die Straße.

Aufgrund des Unfalls musste die Ochshäuser Straße bis kurz nach 8 Uhr voll gesperrt und der Verkehr am Forstbachweg sowie am Faustmühlenweg umgeleitet werden. Dadurch war es zu den erheblichen Behinderungen im Berufsverkehr gekommen.

Bei ihren Ermittlungen zur Unfallursache gehen die Beamten derzeit davon aus, dass die 32-Jährige die Fahrbahn betrat, ohne auf den Verkehr zu achten. Dem 33-jährigen Autofahrer werfen sie gleichzeitig vor, offenbar mit nicht an angepasster Geschwindigkeit an dem haltenden Bus vorbeigefahren zu sein, weshalb er sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten muss. Die weiteren Ermittlungen werden beim Polizeirevier Ost in Kassel geführt.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: