Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - A 7 / A 49: Folgemeldung zum Unfall am Autobahnkreuz Kassel-Mitte: Abfahrt zur A 49 bleibt voll gesperrt

Kassel (ots) - (Beachten Sie bitte auch unsere per OTS veröffentlichte Erstmeldung von 8.20 Uhr.)

Die Abfahrt von der Autobahn 7 am Kreuz Kassel-Mitte zur A 49 in Fahrtrichtung Marburg bleibt für die nächsten Stunden voll gesperrt. Umfangreiche Erdaushubarbeiten sind nötig, nachdem Heizöl aus einem beschädigten Tanklaster ausgelaufen ist.

Rund 4.000 Liter Heizöl ausgelaufen

Der Unfall ereignete sich gegen 7.30 Uhr. Zu dieser Zeit war der Tanklaster eines Kasseler Mineralölhändlers von der A 7 auf die A 49 unterwegs. Im Kurvenbereich brach die Achse, die Aufhängung schlug in den Tank und scherte diesen auf. Nach aktuellster Bewertung liefen daraufhin rund 4.000 Liter auf die Straße und in das angrenzende Erdreich. Ob Teile des Heizöls auch in das Grundwasser gelangte, kann bislang nicht angegeben werden.

Dauer der Vollsperrung nicht absehbar

Die Zufahrt zur A 49 musste nach dem Unfall voll gesperrt werden. Nachfolgende Fahrzeuge, die aufgrund der Vollsperrung auf dem Zubringer eingeschlossen waren, konnten mittlerweile von der Polizei an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Die Vollsperrung wird wegen der Erdarbeiten noch mehrere Stunden andauern. Die genaue Dauer ist derzeit noch nicht absehbar.

Torsten Werner -Pressestelle- Polizeihauptkommissar 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: