Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Oberzwehren: Mit 2,1 Promille Spiegel abgefahren und geflüchtet: 35-Jähriger musste Führerschein abgeben

Kassel (ots) - Ein 35 Jahre alter Mann aus Kassel steht im Verdacht, in der Nacht zum heutigen Freitag in Oberzwehren betrunken einen Unfall gebaut zu haben und anschließend von der Unfallstelle geflüchtet zu sein. Ein Zeuge hatte beobachtet, wie der Ford einen am Fahrbahnrand geparkten Wagen touchierte und die Polizei alarmiert. Eine Streife des Polizeireviers Süd-West nahm daraufhin nur wenige Meter von der Unfallstelle entfernt den 35-Jährigen beim Versuch seinen Wagen dort einzuparken fest. Da ein Atemalkoholtest bei ihm den Wert von rund 2,1 Promille ergab, musste er die Beamten anschließend zur Blutentnahme mit aufs Revier begleiten und auch seinen Führerschein abgeben.

Der Zeuge hatte gegen 00:15 Uhr über den Notruf 110 die Polizei alarmiert und den Beamten der Leitstelle von der Trunkenheitsfahrt in der Mattenbergstraße berichtet. Der offensichtlich alkoholisierte Fahrer eines Fords habe mit seinem Wagen den Außenspiegel eines geparkten Autos abgefahren und sei anschließend weiter in Richtung der Kronenacker Straße geflüchtet. Die nur wenige Minuten später in der Mattenbergstraße eintreffende Streife des Polizeireviers Süd-West hatte dort zunächst am rechten Fahrbahnrand einen beschädigten BMW festgestellt, dessen linker Außenspiegel zerbrochen auf der Straße lag. Nur wenige Meter weiter trafen sie auf den Ford Focus, dessen Fahrer vergeblich versuchte seinen Wagen in eine dortige Parklücke zu steuern. Auch an seinem Auto war das Glas des Außenspiegels, in diesem Fall das rechte, zerbrochen. Bei dem Fahrer handelte es sich um den 35-jährigen Kasseler, der die Beamten anschließend mit aufs Revier begleiten musste.

Er muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht verantworten. Die weiteren Ermittlungen werden beim Polizeirevier Süd-West geführt.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: