Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Bad Wilhelmshöhe: Fünf Tage nach Einbruch in Auto: Polizei und Täter kehren gleichzeitig zum Tatort zurück; zwei Männer festgenommen

Kassel (ots) - Nachdem es am vergangenen Samstag auf dem Parkplatz eines Golfclubs zu einem Einbruch in einen Pkw gekommen war, hat eine Streife des Polizeireviers Süd-West am gestrigen Mittwochnachmittag zwei Tatverdächtige festgenommen. Die Beamten hatten bei ihren Ermittlungen gestern erneut den Tatort aufgesucht und staunten nicht schlecht, als gleichzeitig auch die vermeintlichen Auto-Aufbrecher dorthin zurückkehrten. Die beiden Tatverdächtigen im Alter von 22 und 27 Jahren kamen dabei mit demselben Pkw vorgefahren, mit dem sie am Samstag vom Tatort geflüchtet waren. Dies erkannten die Beamten und nahmen beide Männer fest.

Zu dem Einbruch in das Auto auf dem Parkplatz des Golfclubs an der Ehlener Straße war es am vergangenen Samstagnachmittag gekommen. Die Täter hatten dabei die Scheibe eines Porsche mit einem Werkzeug zum Bersten gebracht und anschließend aus dem Wagen die Handtasche der 45-jährigen Fahrzeugbesitzerin gestohlen. Eine Überwachungskamera hatte dabei festgehalten, dass die Täter mit einem roten Alfa Romeo mit schwarzem Dach vom Tatort geflüchtet waren. Die weiteren Ermittlungen wegen des Einbruchs führten die Beamten des Polizeireviers Süd-West am gestrigen Nachmittag erneut an den Tatort. Dabei hatten sie jedoch nicht erwartet, dort auch auf die mutmaßlichen Täter zu treffen. Der auffällige rote Alfa mit bulgarischer Zulassung war gegen 14:50 Uhr von der Landstraße auf die Ehlener Straße in Richtung des Golfclubs abgebogen. Als der Fahrer den entgegenkommenden Streifenwagen bemerkte, hielt er sofort am rechten Fahrbahnrand an. Die Beamten hatten jedoch erkannt, dass es sich bei dem Wagen offenbar um das Fluchtfahrzeug des Einbruchs vom vergangenen Samstag handelt und diesem sofort die Weiterfahrt versperrt. Bei der Durchsuchung der beiden 22 und 27 Jahre alten Männer hatten die Beamten anschließend auch Aufbruchswerkzeug gefunden und beide festgenommen.

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen durch die Beamten der Operativen Einheit der Kasseler Polizei erhärtete sich der Verdacht gegen die beiden festgenommenen Männer mit rumänischer Staatsangehörigkeit, für den Einbruch in den Porsche verantwortlich zu sein. Da sie keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben, entließen die Beamten sie erst nach Zahlung einer Sicherheitsleistung wieder auf freien Fuß. Warum sie fünf Tage nach der Tat zum Tatort zurückkehrten, hatten sie den Ermittlern nicht beantworten wollen.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: