Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Public-Viewing, Siegesfeiern und Autokorsos zur EM 2016: Deutlich mehr Fans feierten ihre Nationen in Innenstadt

Kassel (ots) - Eine Kombination aus gutem Wetter und Siege der Deutschen, Türkischen und Kroatischen Mannschaften ließ die Zahl der feiernden Fußballfans am gestrigen Dienstagabend merklich ansteigen. Aus polizeilicher Sicht ist besonders erwähnenswert, dass auch der gestrige Abend in Kassel wieder friedlich und ohne größere Zwischenfälle verlief. Einzig erwähnenswert sind die Autokorsos nach den siegreichen Spielen, die für massive Verkehrsbehinderungen am frühen und nochmals am späten Abend sorgten. Während der Partie Nordirland gegen Deutschland fanden sich auf dem Kasseler Königsplatz rund 1.600 Zuschauer bei der Public-Viewing Veranstaltung ein. Die Friedrich-Ebert-Straße suchten ca. 300 Fans auf, nach dem Spiel wuchs die Anzahl der Fußballbegeisterten auf rund 500 an. Nach Abpfiff formierte sich in der Kasseler Innenstadt ein Autokorso mit etwa 150 Fahrzeugen. Die Kasseler Polizei musste die Friedrich-Ebert-Straße in der Zeit von 20 Uhr bis 21.30 Uhr zwischen Ständeplatz und Annastraße für den Fahrzeugverkehr komplett sperren, um die dortigen Fußgänger zu schützen. Gegen kurz vor 23 Uhr endeten die beiden Partien Kroatien gegen Spanien und Tschechien gegen Türkei. Anschließend bildete sich rund um den Stern ein Autokorso mit rund 350 türkischen Fans. Teilweise ließen sie ihre Autos auf den Fahrbahnen stehen und feierten auf der Straße. Dies sorgte für erhebliche Verkehrsbehinderungen in der Innenstadt. Der Fahrzeug und Schienenverkehr kam dabei zum Erliegen. Erst nach Absperrungen an den umliegenden Knotenpunkten Altmarkt, Holländischer Platz und Lutherplatz kam der Verkehr wieder ins Rollen. Ab 0.30 Uhr waren schließlich nur noch wenige Fans unterwegs. Zeitgleich mit den türkischen Fans veranstalteten rund 50 Anhänger der kroatischen Mannschaft einen Autokorso mit etwa 15 Fahrzeugen auf der Friedrich-Ebert-Straße, der ohne Probleme verlief.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar -Pressestelle- 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: