Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Landkreis Kassel: Polizeieinsatz in Bad Karlshafen: 82-Jähriger nach Festnahme unter psychologischer Beobachtung

Kassel (ots) - In der Nacht zum heutigen Dienstag waren Beamte des Polizeipräsidiums Nordhessen in Bad Karlshafen eingesetzt. Ein 82 Jahre alter Bewohner der Straße "Am Birkenbusch" löste durch sein psychisch auffälliges Verhalten den Einsatz aus. Er konnte unverletzt festgenommen und in ein psychiatrisches Krankenhaus gebracht werden.

Die Leitstelle des Polizeipräsidiums Nordhessen war gegen 0.30 Uhr über den Notruf 110 von einer Nachbarin des 82-Jährigen über den Einsatzanlass informiert worden. Die Pflegerin des Seniors sei zu ihr geflüchtet, weil er sich kurz zuvor renitent verhalten habe. Die Ehefrau war zu dieser Zeit ebenfalls noch im Haus. Beim Eintreffen der Beamten zeigte sich der Rentner mit einem Gewehr am Fenster. Infolge dessen waren weitere Kräfte, darunter auch für solche Situationen besonders geschulte Beamte in Bad Karlshafen eingesetzt. Es gelang schließlich den Beamten mit dem 82-Jährigen in seinem Wohnhaus Kontakt aufzunehmen. Nachdem er den Einsatzkräften die Haustür öffnete, nahmen sie ihn fest und brachten ihn später in ein psychiatrisches Krankenhaus. Sowohl der 82-Jährige als auch seine Ehefrau blieben bei dem Einsatz körperlich unversehrt. Das Gewehr, es handelt sich dabei um eine Druckluftwaffe, wurde sichergestellt.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar -Pressestelle- Tel.: 0561 / 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: