Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Landkreis Kassel - Vellmar: Diebin schlich sich unbemerkt ins Haus: Opfer sah Täterin flüchten; Polizei bittet um Hinweise

Kassel (ots) - Die Bewohner eines Hauses im Vellmarer Musikerviertel sind am gestrigen Nachmittag Opfer einer dreisten Diebin geworden. Das Ehepaar hatte sich im Garten vor dem Haus aufgehalten, als sich die Unbekannte auf der Gebäuderückseite über die offenstehende Terrassentür in das Gebäude schlich und dort Schmuck und mehr als 300,- Euro Bargeld entwendete. Die 69-jährige Bewohnerin hatte die Täterin beim Betreten ihres Hauses über die Terrassentür flüchten sehen und war so auf den Diebstahl aufmerksam geworden. Die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten des Polizeireviers Nord sind nun auf der Suche nach Zeugen, die Hinweise auf die Täterin geben können oder gestern Nachmittag im Musikerviertel Verdächtiges beobachtet haben.

Wie die Diebstahlsopfer den am Tatort eingesetzten Beamten des Vellmarer Polizeireviers berichteten, hatten sie nicht mitbekommen, dass sich die Unbekannte gegen 14:15 Uhr über die Terrassentür in ihr Einfamilienhaus an der Mozartstraße, in Höhe der Haydnstraße, geschlichen hatte. Erst als die 69-Jährige beim Betreten des Hauses die fremde Frau vom Wohnzimmer auf die Terrasse flüchten sah, waren sie auf den ungebetenen Gast aufmerksam geworden. Gemeinsam stellten sie anschließend das Fehlen des gesamten Bargelds aus ihren im Hausflur abgelegten Geldbörsen sowie mehrerer Schmuckstücke aus dem Schlafzimmer fest und alarmierten die Polizei. Mehrere Streifen der Kasseler Polizei hatten daraufhin sofort die Fahndung nach der flüchtigen Täterin aufgenommen, sie jedoch nicht mehr ausfindig machen können.

Wie die 69-Jährige den Beamten beschrieb, soll die Täterin etwa 1,60 Meter groß gewesen sein und die schwarzen langen Haare zum Dutt gebunden gehabt haben. Sie sei mit einem dunklen, roten T-Shirt und einer dunklen Hose bekleidet gewesen.

Die Ermittler des Polizeireviers Nord bitten Zeugen, die Hinweise auf die Täterin geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: