Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Landkreis Kassel - Autobahn 44: Abschlussmeldung: Unfall mit vier beteiligten Fahrzeugen: Vier Personen verletzt; Unfallstelle geräumt

Kassel (ots) - Bei dem Unfall am heutigen Nachtmittag gegen 14:10 Uhr auf der A 44 in Richtung Kassel bei Breuna waren nach Angaben der Beamten der Polizeistation Baunatal vier Frauen in einem Seat verletzt worden. Sie seien jedoch ansprechbar gewesen und hatten sich offenbar keine schwerwiegenderen Verletzungen zugezogen. Rettungswagen brachten sie in umliegende Krankenhäuser.

Wie die Beamten zum Unfallhergang berichten, hatte der Fahrer eines Opel Kombi auf dem linken Fahrstreifen verkehrsbedingt bremsen müssen. Der Fahrer des dahinter fahrenden Kleintransporters hatte jedoch nicht mehr rechtzeitig abbremsen können und war auf den Opel aufgefahren. Der hinter dem Kleintransporter fahrende, mit den vier Frauen besetzte Seat, hatte zunächst noch vor dem Unfallgeschehen angehalten. Ein ebenfalls auf dem linken Fahrsteifen fahrender 5'er BMW war dann jedoch in das Heck des Seat gekracht und hatte diesen auf den Transporter geschoben.

Aufgrund des Unfalls kam es zu einem Stau von zwischenzeitlich 10 km. Für drei der beschädigten Fahrzeuge mussten Abschleppwagen bestellt werden. Nur der Opel Kombi hatte sein Fahrt anschließend fortsetzen können. Die Unfallstelle war gegen 15:40 Uhr geräumt und beide Fahrstreifen wieder für den Verkehr frei.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: