Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Baunatal - Hertingshauen: Neuwaren eines Discounters im Wert von rund 7.000,- Euro gefunden: Polizei sucht Zeugen

POL-KS: Baunatal - Hertingshauen:
Neuwaren eines Discounters im Wert von rund 7.000,- Euro gefunden: Polizei sucht Zeugen
Die Foto-Collage zeigt den Fundort und die Neuware.

Kassel (ots) - Ein Spaziergänger machte am vergangenen Samstagmittag in einem Wäldchen an der Kreisstraße 22 bei Baunatal - Hertingshausen eine Entdeckung, die nun die Baunataler Polizei beschäftigt. Ein bislang Unbekannter hatte dort mehrere Quadratmeter Neuwaren des Discounters Lidl im Gesamtwert von rund 7.000,- Euro versteckt und mit Plastiksäcken und Ästen abgedeckt. Die Waren sind offenbar zwischengelagert gewesen und sollten vermutlich später weitertransportiert werden. Die Ermittler suchen nun nach Zeugen, die verdächtige Beobachtungen an der Fundstelle gemacht haben und möglicherweise Hinweise auf Personen oder ein Transportfahrzeug geben können.

(Beachten Sie bitte auch das dieser Pressemeldung im elektronischen Versand beigefügte und zum Download unter www.polizeipresse.de bereitgestellte Foto, das die Fundstelle und die Neuwaren zeigt.)

Spirtuosen, Haushalts- und Heimwerkergeräte

Der Spaziergänger entdeckte die mit Ästen abgedeckten Plastiksäcke gegen 14.30 Uhr und alarmierte die Polizei. Beamte des Baunataler Reviers nahmen die Fundstelle an der K 22 gegenüber des Verkehrsübungsplatzes Hertingshausen in Augenschein und staunten nicht schlecht, als dort mehrere Quadratmeter Neuwaren zum Vorschein kamen. Rund 40 Flaschen Spirituosen, eine Vielzahl von Haushalts- und Heimwerkergeräten sowie Körperpflegemittel und Lebensmittel waren dort etwa 20 Meter vom Feldweg entfernt in dem kleinen Wäldchen deponiert. Die Beamten stellten sämtliche Waren sicher und brachten sie auf die Dienststelle

Ermittler bitten Zeugen um Hinweise

Nach den bisherigen Ermittlungen handelt es sich bei der gefundenen Ware um Aktionsware des Discounters Lidl, die nach 14-tägiger Auslage nicht verkauft wurde und wieder zurück ins Zentrallager gebracht wird. Wie die Ware dort hingelangte und wer sie dort deponierte, ist bislang unklar. Daher erhoffen sich die mit der weiteren Sachbearbeitung betrauten Beamten der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Süd-West in Baunatal Zeugenhinweise. Diese werden unter 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen erbeten.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar Pressestelle Tel.: 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: