Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Fasanenhof: Nach Wohnungseinbruch: Nachbarin sah großen und kleinen Mann weggehen

Kassel (ots) - Unbekannten brachen am gestrigen Donnerstag in ein Reihenendhaus im Stadtteil Fasanenhof ein und entwendeten eine Geldbörse. Eine Nachbarin hatte im Tatzeitraum zwei Männer vom Tatort weggehen sehen, wobei einer auffällig groß und der andere eher klein gewesen sein soll. Bei diesen hatte es sich wahrscheinlich um die Täter gehandelt. Die für Einbrüche zuständigen Beamten des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo bitten Zeugen, die Hinweise auf die Täter gebe können, sich bei der Polizei zu melden.

Die Bewohner des mittig an der Hildebrandstraße gelegenen Reihenendhauses waren gestern Abend gegen 20:20 Uhr nach Hause gekommen und hatten festgestellt, dass seit ihrem Verlassen des Hauses gegen 12:30 Uhr eingebrochen worden war. Unbekannte hatten die Terrassentür aufgebrochen und das ganze Haus nach Wertsachen durchsucht. Die am Tatort eingesetzten Beamten des Kriminaldauerdienstes der Kasseler Kripo erfuhren bei der Nachbarschaftsbefragung, dass eine Nachbarin zwischen 18 und 18:30 Uhr einen Schatten vom betroffenen Haus hatte weghuschen sehen. Unmittelbar danach sah sie zwei dunkel gekleidete Männer in Richtung der Straße Am Felsenkeller weggehen. Auffällig sei gewesen, dass es der eine Mann ca. 1,90 m groß gewesen sei und der andere Mann mit ca. 1,65 m dagegen sehr klein gewirkt habe. Sie hatte ihren Beobachtungen zunächst keine große Bedeutung beigemessen. Erst als sie vom Einbruch erfuhr, nahm sie an, die Täter gesehen zu haben.

Die Ermittler des Kommissariats 21/22 bitten Zeugen, die im Bereich Hildebrandstraße und Am Felsenkeller verdächtige Personen beobachtet haben, sich beim Polizeipräsidium Nordhessen unter Tel. 0561 - 9100 zu melden.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: