Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Folgemeldung 2: Brennender Lastwagen auf Autobahn 44; Fahrer erlitt Rauchgasvergiftung

Kassel (ots) - (Beachten Sie bitte auch unsere Erst- und Folgemeldung von 15.51 Uhr und 16.08 Uhr)

Wie zwischenzeitlich bekannt wurde, erlitt der Fahrer des auf der A 44 brennenden Sattelzuges offenbar eine Rauchgasvergiftung. Neben Lösch- und Polizeifahrzeugen ist derzeit auch ein Rettungswagen an der Brandstelle eingesetzt. Der Rettungsdienst behandelt den Lastwagenfahrer.

Nach wie vor ist unklar, warum der Auflieger, der mit Papier und gepresstem Kunststoff beladen war, Feuer fing. Die Ermittlungen dazu dauern derzeit noch an.

Die Fahrbahn in Richtung Kassel ist im Bereich der Anschlussstelle Bad Wilhelmshöhe wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten weiterhin voll gesperrt. Die Dauer ist derzeit nicht absehbar. Auf Grund des verbrennenden Plastiks entsteht eine erhebliche Rauchentwicklung, die für Sichtbehinderungen auf in beide Fahrtrichtungen sorgt.

Es wird nachberichtet.

Torsten Werner -Pressestelle- Polizeihauptkommissar 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: