POL-KS: Kassel: Zum 17. Mal Verleihung der "Kasseler Polizeimedaille"; Ehrung für Zivilcourage und Unterstützung der Polizei

Kassel (ots) - EINLADUNG für MEDIENVERTRETER:

Sehr geehrte Medienvertreter, Sie sind herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen. Die Verleihung der "Kasseler Polizeimedaille" findet am Dienstag, dem 26. Januar 2016, um 19.30 Uhr in den Gesellschaftsräumen des Polizeipräsidiums Nordhessen in Kassel statt. Ihre telefonische Anmeldung zu dieser Veranstaltung nimmt Frau Pummer in der Pressestelle des Polizeipräsidiums unter der Telefonnummer 0561/910-1022 entgegen.

Pressetext:

Verein Bürger und Polizei Kassel: Ehrung mit der "Kasseler Polizeimedaille" für Zivilcourage und Unterstützung der Polizei

(Kassel) Es ist wieder soweit. Der Verein Bürger und Polizei in Kassel e.V. und das Polizeipräsidium Nordhessen zeichnen auch zu Beginn dieses Jahres wieder Menschen aus, die in zum Teil sehr unterschiedlicher Weise im vergangenen Jahr die Arbeit ihrer Polizei unterstützt oder in einer bemerkenswerten Form Zivilcourage gezeigt haben. Insgesamt elf Frauen und Männer im Alter von 18 bis 58 Jahren aus Kassel (3), Vellmar, Zierenberg, Hofgeismar, Eschwege, Witzenhausen, Korbach (2) und Diemelsee werden am Dienstag, 26. Januar 2016, im Polizeipräsidium Nordhessen die Ehrung aus den Händen von Vereinspräsident Eckhard Sauer und Polizeipräsident Konrad Stelzenbach entgegen nehmen können. Die zum siebzehnten Mal stattfindende Auszeichnung mit der vom Verein Bürger und Polizei Kassel gestifteten "Kasseler Polizeimedaille" findet im Rahmen eines Festaktes in den Gesellschaftsräumen des Polizeipräsidiums in Kassel statt. In Vertretung von Ministerpräsident Volker Bouffier wird die hessische Ministerin für Justiz, Frau Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann, an dem Festakt im Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel teilnehmen. Zu der Veranstaltung, die musikalisch vom Blechbläser-Ensemble des Landespolizeiorchesters Hessen begleitet wird, haben außerdem Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke, der Kasseler Oberbürgermeister Bertram Hilgen, die Landräte Uwe Schmidt (Landkreis Kassel) und Stefan G. Reuß (Werra-Meißner-Kreis) sowie zahlreiche Ehrengäste der nordhessischen Gesellschaft und der Lokalpolitik ihre Teilnahme zugesagt.

An diesem Abend stehen die zu ehrenden elf Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Kassel und der nordhessischen Region zu Recht im Mittelpunkt. Sie alle haben im vergangenen Jahr mit ihrem Handeln die Polizei bei ihrer Aufgabenerfüllung in einer bemerkenswerten Art unterstützt oder konnten durch ihr Tun besondere Zeichen des vertrauensvollen Miteinanders von Bürgern und ihrer Polizei setzen. "Es ist nicht alltäglich, dass Menschen beherzt eingreifen und anderen Menschen helfen. Und dennoch gibt es immer wieder Menschen, die ein Unrecht sehen und Menschen in Not helfen", sagt Justizministerin Eva Kühne-Hörmann. "Die Polizeimedaille ist ein Stück Anerkennung für diesen Einsatz. Denn Menschen die sich um andere Menschen kümmern, sind der Kit, der unsere Gesellschaft im Innern zusammenhält", betont die Ministerin. "Diese Menschen haben sich sehr vorbildlich verhalten. Sie schauten genau hin, wo andere wegsahen und sie handelten, wo andere, aus welchen Gründen auch immer, untätig blieben", ergänzt Vereinspräsident Eckhard Sauer. "Dafür möchten der Verein Bürger und Polizei Kassel und das Polizeipräsidium Nordhessen diese Menschen mit der Kasseler Polizeimedaille öffentlich ehren".

Bei insgesamt zehn Ereignissen waren die zur Ehrung eingeladenen Menschen im positiven Sinne aktiv. Sie halfen zumeist durch schnelle und präzise Mitteilung ihrer Wahrnehmungen von Straftaten oder durch beherztes aber gleichwohl überlegtes Einschreiten bei beobachtetem Unrecht aktiv mit, Straftaten zu verhindern, Täter festzunehmen oder wichtige Ermittlungs- und Aufklärungsschritte der Polizei zu ermöglichen. "Diese Menschen zeigten durch ihr Handeln in bemerkenswerter Weise Zivilcourage und Bürgersinn. Sie sind Vorbilder für uns alle", betont Nordhessens Polizeipräsident Konrad Stelzenbach.

Wolfgang Jungnitsch Geschäftsführer des Vereins Bürger und Polizei Kassel 0176 - 53 66 99 41

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: