Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Bad Wilhelmshöhe: 15.000 Euro Schaden: Auto riss Laterne um

Kassel (ots) - Ein Autofahrer ist am heutigen Mittwochmittag in Bad Wilhelmshöhe von der Fahrbahn abgekommen, gegen eine Laterne geprallt und hat diese umgerissen. Dabei verursachte er einen Gesamtschaden von rund 15.000 Euro. Da er zunächst weiterfuhr, muss er sich nun wegen Unfallflucht verantworten. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben.

Der 74-jährige Kasseler war gegen 11:50 Uhr mit seinem Nissan von der Konrad-Adenauer-Straße nach rechts in die Druseltalstraße eingebogen. Dabei brach das Fahrzeugheck aus und der Pick-up kam nach links auf den Mittelgrünstreifen ab. Dort prallte der Wagen gegen einen Laternenmast, der dadurch aus dem Boden gerissen wurde und auf die Fahrbahn schlug. Der Fahrer des Nissans fuhr anschließend zurück auf die Straße Richtung Kohlenstraße und setzte seine Fahrt fort.

Andere Verkehrsteilnehmer verständigten kurz danach die Polizei, da die Laterne mitten auf der Fahrbahn lag. Die am Unfallort eingesetzten Beamten der Kasseler Verkehrsinspektion mussten in beiden Fahrtrichtungen jeweils einen Fahrstreifen für den Verkehr sperren, um die Straße von umhergeflogenen Teilen der Laterne zu befreien. Es kam zu geringfügigen Behinderungen. Die Stadtwerke waren ebenfalls an der Unfallstelle im Einsatz, um die bestehende Stromversorgung der Laterne zu unterbrechen.

Der 74-Jährige kehrte währenddessen zur Unfallstelle zurück und gab sich den Beamten als Unfallverursacher zu erkennen. Seinen ersten Angaben zu Folge, habe er nicht mitbekommen, gegen die Laterne gestoßen zu sein. Da er sich zunächst von der Unfallstelle entfernt hatte, muss er sich nun wegen Unfallflucht verantworten. Den Schaden am Nissan beziffern die Beamten mit rund 8.000 Euro.

Die weiteren Ermittlungen werden bei der Unfallfluchtgruppe der Verkehrsinspektion geführt. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, melden sich bitte bei der Kasseler Polizei unter Tel. 0561 - 9100.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: