Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Tödlicher Unfall mit Fußgänger kurz vor Mitternacht auf der Bundesautobahn A 44 im Bereich der Anschlussstelle Breuna. Polizei bittet um Mithilfe.

Kassel (ots) - Am Mittwoch, gg. 23:40 Uhr, wurde auf der A44, kurz vor der Anschlussstelle Breuna, in Fahrtrichtung Kassel, ein 34 - jähriger Fußgänger aus dem Kreis Minden-Lübbecke tödlich verletzt. Die Staatsanwaltschaft in Kassel hat einen Gutachter mit der Rekonstruktion des Unfallgeschehens beauftragt. Die Polizeiautobahnstation in Baunatal hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen wurde der dunkelgekleidete Fußgänger, der sich auf dem Standstreifen bewegte, von einem vorbeifahrenden PKW touchiert. Er kam zu Fall und wurde im weiteren Verlauf von mindestens einen LKW überrollt. Hierbei erlitt der Fußgänger tödliche Verletzungen. Die Beamten der Polizeiautobahnstation in Baunatal suchen nun Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen geben können. Was ist noch von Interesse? + Wer hatte an diesem Abend gegebenenfalls Kontakt zu dem 180 cm großen dunkelgekleideten Mann. + Wer hat einen dunkelgekleideten Fußgänger im Bereich der Anschlussstelle Breuna wahrgenommen. Sachdienliche Hinweise bitte an der Polizeiautobahnstation in Baunatal unter Tel. 0561-910-1920 oder jede andere Polizeidienststelle.

Weber, Erster Polizeihauptkommissar

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: