Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel-Unterneustadt: Schwerverletzter Fußgänger auf der Fahrbahn der B 83 liegend festgestellt - Umstände noch nicht abschließend geklärt.

Kassel (ots) - Heute Morgen, gegen 05:00 Uhr, meldet sich ein Zeuge bei der Leitstelle der Feuerwehr. Er fand einen 27-jährigen Mann aus Göttingen schwer verletzt auf der B83, Höhe Zufahrt ehemaliger Messeplatz, liegend vor. Auffindeort war kurz hinter dem Platz der Deutschen Einheit, in Richtung stadtauswärts. Ein zufällig vorbeikommender Rettungswagen kümmerte sich zunächst um den Verletzten, der dann später in das Klinikum Kassel verbracht wurde. Dem jungen Mann wurden Prellungen am Körper und eine schwere Kopfverletzung attestiert. Er befindet sich bereits auf dem Weg der Besserung. Die ermittelnden Beamten des Polizeirevieres Ost gehen zunächst von einer möglichen Berührung mit einem Fahrzeug aus, dass sich nach dem Unfall vom Unfallort unberechtigt entfernt hat. Auch ein Gewaltdelikt kann nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Um den Sachverhalt aufklären zu können, bittet jetzt das Polizeirevier Ost um Zeugenhinweise. Wer hat den jungen Mann, der mit einem hellen Hemd und einer dunklen Strickjacke begleitet war, kurz hinter dem "Platz der Deutschen Einheit" zur fraglichen Zeit gesehen und kann zur Klärung der Umstände beitragen? Zeugen werden gebeten sich beim Polizeirevier Ost (Tel. 0561-910-2520) oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Weber, Erster Polizeihauptkommissar

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 0561-910 0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Während der Regelarbeitszeit
Pressestelle
Telefon: 0561/910 10 20 bis 23

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: