Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Nord: Essen auf dem Herd außer Acht gelassen: Wohnungsinhaber erlitt leichte Rauchgasvergiftung

Kassel (ots) - Ein auf dem Küchenherd kurzzeitig außer Acht gelassenes Essen ist heute Morgen dem 77 Jahre alten Wohnungsinhaber zum Verhängnis geworden. Er musste mit einer Rauchgasvergiftung vorsorglich ins Krankenhaus.

Anwohner der Keplerstraße alarmierten gegen 9 Uhr die Kasseler Feuerwehr und berichteten, starke Rauchentwicklung aus einem Fenster eines dortigen Mehrfamilienhauses zu sehen. Wehrleute und zwischenzeitlich verständigten Beamten des Polizeireviers Nord waren nur wenige Minuten später an der Brandstelle. Vor Ort klärte sich schnell, dass angebranntes Essen in der Wohnung eines 77-Jährigen, der auf dem Sofa eingeschlafen war, für den erheblichen Qualm gesorgt hatte. Der Senior, der bereits vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte wieder wach geworden war, hatte sich beim Löschversuch durch das Einatmen der Rauchgase leicht verletzt.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar PP NH, Pressestelle Tel.: 0561 - 910 1020

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: