Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Niederzwehren: 35-jährige wird Opfer eines Handtaschenraubes -Polizei bittet um sachdienliche Hinweise-

Kassel (ots) - Gestern Abend wurde eine 35-jährige Frau aus Kassel-Niederzwehren vor ihrer Wohnung Opfer eines Handtaschenraubes.

Gegen zehn Uhr war die Frau zu Fuß auf dem Nachhauseweg. Unterwegs telefonierte sie mit ihrem Handy und bemerkte dabei zwei weibliche Jugendliche, die sich auffallend in ihrer Nähe aufhielten. Nach einer Weile verlor die Geschädigte die beiden Mädchen aus den Augen.

Als sie in der Leimbornstraße vor ihrer Wohnungseingangstür stand und aufschließen wollte, spürte die 35-Jährige einen starken Ruck an Ihrer Umhängetasche. Durch das starke ziehen riss der Tragegurt ab und die Tasche löste sich von der Schulter der Frau.

Daraufhin drehte sich die Geschädigte sofort um und konnte nur noch sehen, wie zwei unbekannte, weibliche Personen mit Ihrer Handtasche in Richtung Frankfurter Straße rannten. Es handelte sich um eine schwarz/weiße Umhängetasche der Marke FILA. Zum Glück für die Frau befanden sich in der Tasche keine wertvollen Gegenstände. Die Tasche wurde im Verlauf von Fahndungsmaßnahmen im Bereich der Johann-Amos-Comenius-Schule aufgefunden.

Bei den zwei mutmaßlichen Täterinnen könnte es sich um die von der Geschädigten zuvor beobachteten zwei jungen Frauen handeln, die ihr eine Weile nachliefen. Die Frau kann diese zwei Personen wie folgt beschreiben:

Person 1: weiblich, ungefähr 17-19 Jahre alt, ca. 1.70 groß, normale Figur, schulterlange blonde wellige Haare. Die Person war mit schwarzen Leggings bekleidet.

Person 2: weiblich, ungefähr 17-19 Jahre alt, ca. 1,70m groß, normale Figur, schulterlange schwarze wellige Haare. Die Person war mit einer schwarzen Jacke bekleidet.

Die ermittelnden Beamten des zuständigen Kommissariats 35 der Kasseler Kripo bitten Zeugen, die Hinweise zu diesem Fall haben, sich unter 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Frank Kramer -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel.: 0561 - 910/1021

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: