Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Notruf 110: Einbrecher entpuppten sich als Anwohner

Kassel (ots) - Am gestrigen späten Abend, gegen 23 Uhr, alarmierte eine Bewohnerin aus dem Stadtteil Niederzwehren über den Notruf 110 die Kasseler Polizei und berichtete über einen Einbruch in der Nachbarschaft. Sie gab an, Taschenlampenlicht im Garten des völlig dunklen Nachbarhaus wahrzunehmen. Die Leitstelle setzte sofort mehrere Funkstreifen am vermeintlichen Tatort ein. Noch während des Gesprächs berichtete die Anwohnerin aus der Wilhelm-Busch-Straße, die das Geschehen vom Fenster ihrer Wohnung beobachtete, dass nun auch Taschenlampenlicht im Haus selbst zu sehen ist. Nur wenige Augenblicke später tauchte auch in dem daneben befindlichen Haus Taschenlampenschein auf. Als die eingesetzten Beamten an den betroffenen Häusern und Grundstücken in der Tiessenstraße eintrafen, konnten sie schnell Licht ins Dunkle bringen und die Ursache für den ungewöhnlich hohen Taschenlampeneinsatz aufklären. In der gesamten Straße war kurzfristig der Strom ausgefallen. Die Beamten konnten die Anruferin daraufhin beruhigen und bedankten sich dennoch für das richtige Verhalten, sofort den Notruf gewählt zu haben.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar PP NH, Pressestelle Tel.: 0561 - 910 1020

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: