Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Frankfurter Straße
Beethovenstraße Abschlussmeldung: Verkehrsunfall mit Beteiligung einer Straßenbahn; Mutter und Kind verletzt; hoher Sachschaden

Kassel (ots) - Bei dem Verkehrsunfall, der sich um kurz nach 16:00 Uhr auf der Frankfurter Straße ereignete, ist die 32-jährige Fahrerin verletzt worden und musste von der Berufsfeuerwehr Kassel aus dem Fahrzeug befreit werden. Der nach Zeugenaussagen auf dem Rücksitz mitfahrende 8-jährige Sohn erlitt einen Schock. Beide Personen sind in ein Kasseler Krankenhaus eingeliefert worden.

Fahrerin überquerte die Schienen und übersah Tram

Entgegen den Erstmeldungen befuhr die 32-jährige Fahrerin aus Kassel mit ihrem Pkw die Frankfurter Straße in stadtauswärtiger Richtung auf dem linken von zwei Fahrspuren. In Höhe der Beethovenstraße bog sie nach links über die Schienen ab, um auf die stadteinwärts führenden Fahrstreifen zu gelangen. An dieser Stelle ist das Überqueren des Gleiskörpers zum Wenden erlaubt. Der 47-jährige Fahrer der in gleicher Richtung fahrenden Straßenbahn klingelte und leitete eine Gefahrenbremsung ein, erfasste aber den Pkw auf der Fahrerseite. Durch den Aufprall ist die Fahrertür so stark eingedrückt worden, dass die Berufsfeuerwehr Kassel die Tür mit einer sogenannten Rettungsschere öffnen musste. Wie die den Unfall aufnehmenden Beamten des Reviers Mitte berichteten, soll laut Zeugenaussagen der Junge hinten im Pkw auf einer Sitzerhöhung gesessen haben. Die Fahrgäste in der Straßenbahn kamen mit dem Scherecken davon.

Über die Schwere der Verletzungen liegen im Moment noch keine gesicherten Erkenntnisse vor. Beide Verletzten waren am Unfallort ansprechbar. Der Sachschaden wird auf ca. 27.000 Euro geschätzt. Die Frankfurter Straße war für etwa 20 Minuten gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet.

Jürgen Wolf Polizeihauptkommissar Tel.: 0561 / 910 - 1008

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: