Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Niestetal: Wohnungseinbrüche in der Region: Kasseler Polizei nimmt fünf Tatverdächtige fest

Kassel (ots) - Nach intensiven Ermittlungen konnte die Kasseler Polizei in der vergangenen Woche in Niestetal-Sandershausen fünf Männer festnehmen, die im dringenden Tatverdacht stehen, Wohnungseinbrüche in der Region begangen zu haben. Die aus Rumänien stammenden 20, 23, 25, 27 und 36 Jahre alten Männer sind am vergangenen Donnerstag in U-Haft genommen worden.

Den für Einbrüche zuständigen Kripobeamten des Kommissariats 21 / 22 gelang mit Unterstützung von Beamten aus Niedersachsen und Spezialkräften aus Kassel am vergangenen Mittwoch, die fünf Männer unmittelbar nach einem Einbruch in ein Wohnhaus in Landwehrhagen auf der Flucht festzunehmen. Sie nutzen dabei einen Stopp mit dem Täterfahrzeug an einer roten Ampel auf der Hannoverschen Straße. Bei der anschließenden Durchsuchung des Wagens fanden die Beamten die Sammlermünzen und das Silberbesteck im Gesamtwert von ca. 6.000,- Euro, das kurz zuvor beim Einbruch erbeutet wurde. Bei darauffolgenden Wohnungsdurchsuchungen an den Kasseler Aufenthaltsorten der Tatverdächtigen, die in Deutschland keinen festen Wohnsitz haben, stellten die Beamten weiteres Diebesgut sicher. Darunter auch Silberbesteck und Schmuck im Gesamtwert von ca. 20.000,- Euro, dass aus einem Einbruch in ein Wohnhaus in Hannoversch Münden am vergangenen Dienstag stammt.

Die fünf Tatverdächtigen befinden sich seit der Festnahme in Untersuchungshaft. Sie müssen sich nun wegen dem Verdacht mehrerer Wohnungseinbrüche verantworten. Die Ermittler des Einbruchskommissariats prüfen derzeit, für welche weiteren Einbrüche in der Region die Tatverdächtigen noch in Frage kommen.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar Tel.: 0561 - 910 1020

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: