Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Stadt und Landkreis Kassel: Kasseler Polizei schnappt gesuchte Geldfälscher: Mindestens 44 Taten in und um Kassel

Kassel (ots) - Den Beamten des für Falschgelddelikte zuständigen Kommissariats 23/24 der Kasseler Kripo gelang nach intensiven Ermittlungen nun die Festnahme von zwei 57 und 62 Jahre alten Männern, die im dringend Tatverdächtigen stehen, über Wochen falsche 10,- Euro Scheine hergestellt und verbreitet zu haben. Die Ermittler konnten bei der Durchsuchung der Wohnungen schließlich weitere Blüten, Fälschungsmaterial und einen Kopierer sicherstellen.

(Beachten Sie bitte auch die am 18. März 2015, 13.51 Uhr über OTS / www.polizeipresse.de veröffentlichte Fahndung nach zwei Männern und den Tipps der Polizei zur Falschgelderkennung.)

Aufmerksamkeit und Zufall führten zur Festnahme

Den Kripoermittlern zu Folge tauchten seit 23. Februar in Banken, Kiosken, Tankstellen und anderen Verkaufsstellen in Stadt und Landkreis Kassel immer wieder gefälschte 10-Euro-Banknoten auf. Die falschen Geldscheine hatten immer eine von drei Banknotennummern aufgedruckt. Seit dieser Zeit sind die Beamten des K 23/24 mit intensiven Ermittlungen betraut. Ein Zufall führte schließlich am Mittwoch dieser Woche zur Festnahme des 62 Jahre alten Tatverdächtigen. Der 62-Jährige war in einem anderen Ermittlungsverfahren im Betrugskommissariat vorstellig. Ein Ermittler der Geldfälschungsserie, der in Folge der Personenbeschreibungen ein klares Bild vom Tatverdächtigen hatte, erkannte schließlich den 62-Jährigen und konfrontierte ihn mit dem Vorwurf der Geldfälschung. Ohne langes Zögern räumte der 62-Jährige schließlich die Tat ein. Die weiteren Ermittlungen führten schließlich zum zweiten Tatverdächtigen und zum Auffinden des Kopierers mit dem die Geldscheine produziert wurden.

Der 57 Jahre alte Tatverdächtige machte bislang keine Angaben zu seiner Tatbeteiligung. Beide Männer müssen sich nun in mindestens 44 Fällen wegen Herstellen und Inverkehrbringen von Falschgeld verantworten.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar Tel.: 0561 - 910 1020

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: