Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Mutmaßlicher Drogendealer festgenommen: 1,5 kg Marihuana und über 1.000,- Euro sichergestellt.

Kassel (ots) - Der Kasseler Polizei gelang am gestrigen Montagabend die Festnahme eines 20-Jährigen aus Kassel, der im dringenden Tatverdacht steht, mit Betäubungsmitteln gehandelt zu haben. Beamte des Polizeireviers Nord stellten bei der Wohnungsdurchsuchung 1,5 kg Marihuana und über 1.000,- Euro Bargeld sicher. Den 20-Jährigen, der bereits in der Vergangenheit wegen Drogendelikten polizeilich auffiel, lieferten die Beamten anschließend in das Polizeigewahrsam im Polizeipräsidium in Kassel ein.

Die Beamten des Polizeireviers Nord ermittelten nach Zeugenhinweisen auf mögliche Betäubungsmittelverstöße eine Wohnung im Stadtteil Wolfsanger / Hasenhecke. Bei der Überprüfung der Anschrift schlug den Beamten, als der 20-Jährige die Wohnungstür öffnete, eindeutiger Marihuana-Geruch entgegen. Die anschließende Wohnungsdurchsuchung führte zum Auffinden der nicht geringen Menge Betäubungsmittel und des Bargeldes.

Der 20-Jährige muss sich nun wegen dem Verdacht des Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge verantworten. Die weiteren Ermittlungen führt das für Drogendelikte zuständige Fachkommissariat 34 der Kasseler Kripo.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar 0561 / 910 - 1020

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: