Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Vellmar
Hauffstraße: Brutaler Überfall direkt an der Haustür: Täter raubte Handtasche; 64-jährige Frau wurde verletzt

Kassel (ots) - Brutal und äußerst rücksichtslos ging am vergangenen Freitag ein Räuber in der Hauffstraße in Vellmar zu Werke. Wie die vor der eigenen Haustür überfallene 64-Jährige nach dem Überfall den Beamten des Polizeireviers Nord und später bei der Anzeigenerstattung auch den Beamten des Kriminaldauerdienstes der Kasseler Kripo berichtete, war sie am Freitag um 13 Uhr zu ihrem Wohnhaus in der Hauffstraße in Vellmar zurückgekehrt. Gerade als sie die Tür aufschloss, tauchte plötzlich der Täter hinter ihr auf, gab ihr einen Schubs und versuchte, ihr die Handtasche und eine Plastiktüte mit Einkäufen zu entreißen.

Opfer über den Boden geschleift

Sie habe die Handtasche aber instinktiv festgehalten. Da aber auch der Täter nicht losgelassen habe, stürzte die Frau in Folge des Angriffs zu Boden und wurde vom Täter einige Meter über den gepflasterten Weg im Vorgarten geschleift. Dabei zog sich das Opfer Verletzungen an den Händen und den Beinen zu. Letztlich musste die überfallene Frau die Handtasche aber loslassen. Der Täter flüchtete danach mit der geraubten schwarzen Lederhandtasche der Marke Guess, in der sich unter anderen eine Geldbörse mit Bargeld, verschiedene Karten und ein Handy der Marke Nokia Lumina 625 befanden, in Richtung Unterführung / Rathausplatz. Den Beutel mit dem Einkauf hatte er auf dem Fluchtweg fallen gelassen.

Polizeisucht Zeugen

Die 64-Jährige verfolgte den Täter, verlor ihn aber in Höhe des "Lohrbach-Grills" aus den Augen. Sie beschreibt den Täter als dunkelhäutig, etwa 25 Jahre alt und zirka 170cm groß. Der Mann habe kurze, schwarze Haare gehabt und sei zur Tatzeit mit einem olivgrünen Parka, einer dunklen Jeans und dunklen Turnschuhen bekleidet gewesen. Die Ermittlungen zu diesem Raubüberfall hat das Kommissariat K 35 der Kasseler Kripo übernommen. Die Ermittler suchen nun nach Zeugen und bittet um Hinweise an das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel, Tel.: 0561 - 9100.

Wolfgang Jungnitsch Kriminaloberrat Tel.: 0561 / 910 - 1008

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: