Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: A 49 Höhe Abfahrt Baunatal-Nord: Verkehrsunfall mit zweiVerletzten und rund 21.000,- Euro Sachschaden

Kassel (ots) - Bei einem Verkehrsunfall auf der A 49 Kassel-Marburg wurden heute Mittag gegen 12:40 Uhr kurz vor der Abfahrt Baunatal-Nord zwei Menschen verletzt, zum Glück aber niemand lebensgefährlich. Ein 75 Jahre alter Autofahrer aus Baunatal und eine 24-jährige Autofahrerin aus Kassel wurden vom Rettungsdienst in Kasseler Krankenhäuser gebracht. Infolge des Unfalls waren der rechte von zwei Fahrstreifen und der Verzögerungsstreifen für über eine Stunde blockiert. Dadurch kam es zu Verkehrsbehinderungen und einem Rückstau in Fahrtrichtung Fritzlar, der sich zum Teil bis zur Anschlussstelle Kassel-Niederzwehren entwickelte. Aber auch vor dem Autobahnkreuz Kassel-West staute sich der Verkehr aus Richtung Dortmund zurück, weil die Fahrzeuge nicht in Richtung Fritzlar auf die A 49 auffahren konnten.

Auslöser des Unfalls war nach Angaben der zur Unfallaufnahme eingesetzten Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal ein auf die Fahrbahn in Richtung Süden gefallener Karton, den ein Auto mit Pkw-Anhänger in Höhe der Zufahrt zur Straßenmeisterei, kurz vor der Abfahrt Baunatal-Nord, im Fahren verloren hatte. Ein nachfolgender Lkw-Fahrer aus Homberg/Efze konnte rechtzeitig bremsen und hielt an, ebenso der 51 Jahre alte Autofahrer aus Fritzlar, von dessen Anhänger der Karton gefallen war. Zwei nachfolgende Autofahrer aus Kassel und Baunatal sahen die auf dem rechten Fahrstreifen stehenden Fahrzeuge und wollten über den Verzögerungsstreifen rechts daran vorbei fahren. Aber auch sie mussten aufgrund des blockierten Fahrstreifens anhalten. Dies erkannte eine nachfolgende 24 Jahre alte Autofahrerin offenbar zu spät und fuhr auf die beiden Pkw auf. Dabei wurden sie und der 75-jährige Autofahrer aus Baunatal leicht verletzt. Beide wurden vom Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung und Behandlung in Kasseler Krankenhäuser gebracht. An den drei beteiligten Autos entstand nach erster vorsichtiger Schätzung ein Sachschaden von rund 21.000,- Euro. Um 14:05 Uhr konnten von der Autobahnpolizei Baunatal alle Fahrstreifen der A 49 in Richtungen Süden wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Wolfgang Jungnitsch Kriminaloberrat Tel.: 0561 / 910 - 1008

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: