Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Folgemeldung 2 zum gestrigen Banküberfall am Bebelplatz

Kassel (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Kassel und des Polizeipräsidiums Nordhessen

Am gestrigen Donnerstag gegen 10.15 Uhr ereignete sich in der Friedrich-Ebert-Straße am Kasseler August-Bebel-Platz ein Banküberfall, bei dem der Täter unter Vorhalt eines Messers Bargeld erbeutete.

Dringend tatverdächtig ist ein 25 Jahre alter Mann aus dem Hochsauerlandkreis, der durch die Kasseler Polizei kurz nach der Tat festgenommen werden konnte. Bei ihm konnten sowohl die Tatwaffe als auch die Beute sichergestellt werden.

(vgl. auch die Erst- und Folgemeldung des PP Nordhessen vom 18.12.2014)

Er wurde heute auf Antrag der Kasseler Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Kassel vorgeführt, der Haftbefehl wegen des Verdachts der schweren räuberischen Erpressung erließ.

Dr. Götz Wied Staatsanwaltschaft Kassel 0561 - 912 2762

Torsten Werner Polizeihauptkommissar 0561 / 910 - 1020

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: