Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Mitte: Straßenraub: Zwei unbekannte Männer überfielen 37-Jährigen

Kassel (ots) - Zwei bislang unbekannte Männer überfielen in der Nacht zum heutigen Dienstag gegen 0.30 Uhr in der Kasseler Werner-Hilpert-Straße einen 37-Jährigen aus Kassel und raubten ihm sein Portemonnaie mit Bargeld, EC-Karte und Personalausweis. Anschließend flüchteten die Täter die Werner-Hilpert-Straße bergab in Richtung Lutherplatz und bogen vorher nach links in die Erzberger Straße ein.

Argloses Opfer in Schwitzkasten genommen und zu Boden gedrückt

Den Angaben des 37-Jährigen zu Folge war er zu Fuß auf dem Heimweg. Dazu lief er auf dem rechten Gehweg der Bürgermeister-Brunner-Straße vom Lutherplatz kommend in Richtung Bahnhof. Unmittelbar vor der Bahnhofskreuzung, in Höhe eines Hotels, soll er von zwei Männern um Zigaretten gebeten worden sein. Wie er später gegenüber den die Anzeige aufnehmenden Beamten des Kriminaldauerdienstes der Kasseler Kripo berichtete, übergab er jeweils die Zigaretten. Als er sie anzünden wollte, habe ihn einer der Männer ergriffen und im Schwitzkasten zu Boden gebracht. Dort habe ihm der zweite Mann das Portemonnaie aus der Gesäßtasche gezogen. Nachdem der ihn würgende Täter zur Seite schleuderte, sprinteten beide Männer davon. Als sie in die Erzberger Straße eingebogen waren, verlor das Opfer sie aus den Augen. Bei der anschließenden Anzeigenerstattung klagte das Opfer über Schmerzen an den Knien.

Er beschrieb die beiden Männer wie folgt:

Der Mann, der ihn in den Würgegriff nahm, soll etwa 25 Jahre, ca. 180 - 185 cm groß und schlank gewesen sein. Er habe kurze, blonde, leicht gelockte Haare gehabt und sei mit einer auffälligen weißen Jacke mit blauen Streifen sowie einer blauen Jeanshose bekleidet gewesen. Die Bekleidung des zweiten Täters, der ähnlich groß, alt und ebenfalls schlank gewesen sein soll, konnte das Opfer nicht beschreiben.

Die Ermittlungen führt das für Raubdelikte zuständige Kommissariat 35 der Kasseler Kripo. Die Ermittler bitten Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder Hinweise zu den Tätern geben können, sich unter 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar 0561 / 910 - 1020

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: