Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Tödlicher Verkehrsunfall - Folgemeldung

Kassel (ots) - (Beachten Sie bitte hierzu auch unsere Presseinformation vom 10.12.2014, herausgegeben per OTS über News Aktuell um 15:52 Uhr, www.polizeipresse.de.)

Nach Auskunft der vor Ort eingesetzten Polizeibeamten befuhr eine 81-jährige Frau aus Treysa mit ihrem VW Lupo gegen 15:00 Uhr die Bundesstraße 254 aus Richtung Eudorf in Fahrtrichtung Schrecksbach. Zur gleichen Zeit war ein 37-jähriger Mann aus Grebenau mit seinem Audi A4 in entgegengesetzter Richtung unterwegs. Zwischen dem Aussiedlerhof "Loosemühle" und der ersten Einfahrt nach Schrecksbach stießen beide PKW aus bisher ungeklärter Ursache frontal zusammen

Bei dem Unfall wurde die 81-Jährige tödlich verletzt, der 37-Jährige zog sich bei dem Zusammenstoß lediglich leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 28500 Euro.

Im VW Lupo der Verstorbenen wurden vier Sommerkompletträder aufgefunden, die durch den Zusammenstoß vom Kofferraum in die Fahrgastzelle geschleudert wurden und dabei sowohl die Rückbank und auch den Beifahrersitz und den Fahrersitz deformierten.

Der 37-Jährige Audi-Fahrer gab an, dass ihm der VW Lupo auf seiner Fahrbahn entgegen kam und er ihr nach links ausweichen wollte. In diesem Moment habe auch die 81-Jährige eingelenkt und sei nach rechts gezogen, wodurch es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam.

Ob die 81-jährige Frau zuvor einen LKW überholt hatte, steht nicht zweifelsfrei fest. Bisher hat sich kein Zeuge bei der Polizei gemeldet. Seitens der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter mit der Unfallursachenermittlung beauftragt.

Die B 254 musste in der Zeit von 15:12 Uhr bis 18:00 Uhr voll gesperrt werden.

Zeugen, die Hinweis zum Unfallgeschehen geben können, werden gebeten, sich telefonisch unter 06691/9430 bei der sachbearbeitenden Dienstelle, der Polizeistation Schwalmstadt, zu melden.

Dirk Bartoldus, Polizeihauptkommissar

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 0561-910 0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Während der Regelarbeitszeit
Pressestelle
Telefon: 0561/910 10 20 bis 23

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: