Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel-Waldau: Maskierter Täter überfiel Sportsbar und raubte Tageseinnahmen

Kassel (ots) - Ein bislang unbekannter Mann überfiel in der Nacht zum heutigen Donnerstag eine kleine Sportsbar im Einkaufszentrum Waldau im Kreuzungsbereich Görlitzer Straße Ecke Breslauer Straße. Wie die 20 Jahre alte Angestellte des Lokals bei der Tatortaufnahme gegenüber den Beamten des Kriminaldauerdienstes der Kasseler Kripo angab, sei der letzte Gast gegen 0:30 Uhr gegangen. Anschließend habe sie zu putzen begonnen. Die Eingangstür sei zu diesem Zeitpunkt noch nicht verschlossen gewesen, da das Bistro üblicherweise bis 2 Uhr früh geöffnet sei.

"Mach schnell, mach schnell"

Knapp 10 Minuten später habe ein mit einer schwarzen Sturmhaube maskierter Mann das Bistro betreten, sie mit einer Pistole bedroht und den Worten "Mach schnell, mach schnell" zur Herausgabe des Bargeldes aufgefordert. Sie habe daraufhin das Schein- und Münzgeld aus einer Geldkassette in eine durchsichtige Plastiktüte gesteckt, die der Täter ihr hingehalten habe. Dann sei er aus dem Lokal in unbekannte Richtung geflüchtet. Die überfallene Frau alarmierte um 0:42 Uhr über Notruf die Leitstelle der Polizei in Kassel, die sofort eine Nahbereichsfahndung nach dem flüchtigen Täter auslöste. Die Fahndung, an der fast ein Dutzend Funk- und Zivilwagen mehrerer Polizeidienststellen beteiligt war, brachte zunächst keinen Erfolg.

Polizei bittet um Hinweise

Bei dem mit einer schwarzen Sturmhaube maskierten Täter soll es sich um einen etwa 1,75m großen Mann handeln, der zur Tatzeit komplett dunkel bekleidet gewesen sein soll. Wie die überfallene 20-Jährige gegenüber der Polizei aussagte, habe er Deutsch mit türkischem Akzent gesprochen. Die Beute musste die Frau in eine vom Täter mitgebrachte, leicht durchsichtige Plastiktüte stecken. Die weitere Fallbearbeitung erfolgt beim Fachkommissariat K 35 der Kasseler Kripo. Mögliche Zeugen wenden sich mit Hinweisen bitte an das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel, Tel.: 0561 - 9100.

Wolfgang Jungnitsch Kriminaloberrat Tel.: 0561 / 910 - 1008

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: